Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Nürnberg, Tafelhalle im KunstKulturQuartier: TANZ: CIE. TOULA LIMNAIOS mit "Wound" - Bewegte Fantasien im Labyrinth der VerletzungenNürnberg, Tafelhalle im KunstKulturQuartier: TANZ: CIE. TOULA LIMNAIOS mit...Nürnberg, Tafelhalle im...

Nürnberg, Tafelhalle im KunstKulturQuartier: TANZ: CIE. TOULA LIMNAIOS mit "Wound" - Bewegte Fantasien im Labyrinth der Verletzungen

13. und So, 14. November 20 Uhr

 

Toula Limnaios’ aktuelles Stück Wound handelt von Trauma und Traum, von Gegenwart und Vergangenheit, Erinnern und Vergessen. Ein Trauma entsteht durch Verwundungen, die zu stark sind, als dass der menschliche Verstand sie verarbeiten kann.

 

In Träumen tauchen Tagesreste auf, die wir im Schlaf unterbewusst versuchen zu verarbeiten. Wir befinden uns in einem Schwebezustand zwischen Illusion und Realität. Wie eine Art Kehrseite unserer selbst (Henri Michaux) haben wir eine Tag- und Nachtperson in uns. Die eine erlebt, die andere verarbeitet Erlebtes. Fragmentarisch probieren unsere Gedanken, eine Verbindung zwischen dem Verdrängten und der Wirklichkeit herzustellen. Dieses Labyrinth von Verletzungen, das geprägt ist von Fantasien, die zu komplex sind, um sie in Worte zu fassen, versucht Toula Limnaios in Wound sichtbar zu machen.

 

Sechs Tänzer verleihen den Sehnsüchten und Visionen mit einer ausdrucksvollen, sinnlichen Performance eine Sprache, die sich einem intuitiv erschließt. Die Musik von Ralf R. Ollertz gibt dem Ganzen noch mehr Verletzlichkeit und Intensität. Die in Athen geborene Toula Limnaios arbeitet sie seit 1996 mit ihrer Company in Berlin und gehört zu den erfolgreichsten Choreographinnen Deutschlands.

 

...langsam und hochkonzentriert entfalten sich assoziative Bilderwelten von verstörender Wirkung und überraschend sanften Momenten, die (...) in der Wiederholung eine magische Konzentration im Publikum ermöglichen, das sich dem Sog aus Bewegung, Musik, Bild- und Filmsequenzen (cyan), Licht und Kostüm nicht entziehen kann. ... (ein) einstündige(s) ´Traumspiel´ mit... Menschen in Erschütterung. ... Ein nachdenklicher Tanzabend von verstörender Bildkraft und bezwingender Intensität.“ (Neues Deutschland/ www.tanznetz.de)

 

Eine Produktion der cie. toula limnaios in Koproduktion mit dem Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt/ Main, dem Musikteater Baltoppen und der HALLE TANZBÜHNE BERLIN. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturverwaltung des Landes Berlin und des NATIONALE PERFORMANCE NETZ aus Mitteln des Tanzplans Deutschlands der Kulturstiftung des Bundes.

toula.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑