Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Olafur Haukur Símonarson, "Die kalte See", Theater KielOlafur Haukur Símonarson, "Die kalte See", Theater KielOlafur Haukur...

Olafur Haukur Símonarson, "Die kalte See", Theater Kiel

Premiere: 25. Februar 2012, 20.00 Uhr. -----

Silvesterabend im Haus des isländischen Reeders Thorolf Haraldsson. Der mächtige Firmenpatriarch will die Nachfolge seines Fischereikonzerns regeln und hat daher alle seine Kinder eingeladen.

Diese zeigen jedoch keinerlei Interesse am Erhalt des Familienbetriebs, sondern überlegen, wie sie das Erbe am einfachsten untereinander aufteilen können. Der alte Firmenpatriarch begegnet dem Widerspruch seiner potentiellen Erben mit erbittertem Starrsinn. Als der Alkohol die Zungen mehr und mehr löst, eskalieren die verbalen Konflikte immer weiter und so manche Wahrheit, die vielleicht besser unausgesprochen geblieben wäre, kommt ans Licht.

 

DIE KALTE SEE, ein messerscharfes Familiendrama unter isländischer Wintersonne, wurde 2002 in der Regie von Baltasar Kormárkur („101 Reykjavik“) zu dem bis heute erfolgreichsten isländischen Film aller Zeiten. Das ihm zu Grunde liegende Stück spiegelt in beeindruckender Weise die Umbrüche persönlicher Lebensentwürfe vor dem Hintergrund eines gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels.

 

Regie

» Michael Uhl

Bühne

» Britta Langanke

Kostüme

» Annie Lenk

Musik

» Friedrich Störmer

 

Thorolf

» Rainer Jordan

Kristin

» Claudia Macht

Kata

» Ksch. Almuth Schmidt

Harald

» Zacharias Preen

Alla

» Ellen Dorn

Ragga

» Agnes Richter

Gunnar

» Christian Kämpfer

August

» Rudi Hindenburg

Maria

» Pina Bergemann

 

 

Dienstag, 28. Februar 2012

20.00 Uhr

Mittwoch, 7. März 2012

20.00 Uhr

Freitag, 9. März 2012

20.00 Uhr

Mittwoch, 14. März 2012

20.00 Uhr

Mittwoch, 21. März 2012

20.00 Uhr

Samstag, 24. März 2012

20.00 Uhr

Donnerstag, 12. April 2012

20.00 Uhr

Mittwoch, 18. April 2012

20.00 Uhr

Freitag, 4. Mai 2012

20.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑