Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Oldenburgisches Staatstheater: ,La voix humaine/ Trouble in Tahiti' - ein Opern-Doppelabend von Francis Poulenc und Leonard Bernstein Oldenburgisches Staatstheater: ,La voix humaine/ Trouble in Tahiti' - ein...Oldenburgisches...

Oldenburgisches Staatstheater: ,La voix humaine/ Trouble in Tahiti' - ein Opern-Doppelabend von Francis Poulenc und Leonard Bernstein

Premiere Sa 19. März 2016 um 20 Uhr im Kleinen Haus. ----

Man könnte sie ‚Szenen einer Ehe‘ nennen, diese beiden Einakter: Bei Poulenc ist die Partnerschaft bereits zerbrochen, bei Bernstein in Routine erstarrt. Die Liebe ist hier wie dort bereits lange zuvor gestorben.

Poulenc konzentriert den Blick in seinem intensiven Monodram auf die verlassene Ehefrau. Der lange erwartete Anruf ihres Exmannes gerät für sie zum schmerzhaften Wiedererleben der gescheiterten Beziehung. Durch die bemüht vernünftige Oberfläche bricht immer und immer wieder die Verzweiflung der Frau, die letztendlich zu ihrem Zusammenbruch führt, wobei Poulenc bei diesem beklemmenden Seelengemälde den psychologischen Feinheiten des Cocteauschen Textes bis in seine feinsten Details folgt.

 

Bernstein dagegen zeigt beide Ehepartner: Das Ehepaar Sam und Dinah hat sich auseinandergelebt. Freundlichkeit ist zur Routine geworden, Streit an der Tagesordnung, die Freude am gemeinsamen Leben ist längst erloschen und eine echte Kommunikation findet schon lange nicht mehr statt. Man lebt nebeneinander her und flüchtet sich in heile Scheinwelten. Zur erdrückenden Stimmung dieser gescheiterten Beziehung schreibt Bernstein eine Musik von größter Leichtigkeit. Musicalhafte, jazzige Klänge reißen den Zuschauer vom ersten Moment an mit und lassen ihn so die innere Spannung des erstarrten Beziehungslebens des Paares umso deutlicher fühlen.

 

LA VOIX HUMAINE/ TROUBLE IN TAHITI

 

Francis Poulenc (1899 — 1963)

Tragédie lyrique in einem Akt

Libretto — Jean Cocteau

Fassung für Klavier

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Leonard Bernstein (1918 — 1990)

Oper in einem Akt

Libretto — vom Komponisten

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

OLDENBURGER ERSTAUFFÜHRUNG

 

Die nächsten Vorstellungen: Sa 26.03., So 3.04., 14.04. und 22.04.

Soiree: Mi 9. MÄRZ, 18.15 Uhr, Kleines Haus, Eintritt frei

 

Musikalische Leitung/ Klavier: Carlos Vázquez;

Regie: Julia Wissert;

Bühne: Thurid Peine;

Kostüm: Viola Weltgen;

Dramaturgie: Steffi Turre

 

Mit: Nina Bernsteiner, Aarne Pelkonen, Carolina Walker; Maciej Michael Bittner, Kim-David Hammann

 

Oldenburgisches Staatsorchester

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑