Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Oldenburgisches Staatstheater: ,La voix humaine/ Trouble in Tahiti' - ein Opern-Doppelabend von Francis Poulenc und Leonard Bernstein Oldenburgisches Staatstheater: ,La voix humaine/ Trouble in Tahiti' - ein...Oldenburgisches...

Oldenburgisches Staatstheater: ,La voix humaine/ Trouble in Tahiti' - ein Opern-Doppelabend von Francis Poulenc und Leonard Bernstein

Premiere Sa 19. März 2016 um 20 Uhr im Kleinen Haus. ----

Man könnte sie ‚Szenen einer Ehe‘ nennen, diese beiden Einakter: Bei Poulenc ist die Partnerschaft bereits zerbrochen, bei Bernstein in Routine erstarrt. Die Liebe ist hier wie dort bereits lange zuvor gestorben.

Poulenc konzentriert den Blick in seinem intensiven Monodram auf die verlassene Ehefrau. Der lange erwartete Anruf ihres Exmannes gerät für sie zum schmerzhaften Wiedererleben der gescheiterten Beziehung. Durch die bemüht vernünftige Oberfläche bricht immer und immer wieder die Verzweiflung der Frau, die letztendlich zu ihrem Zusammenbruch führt, wobei Poulenc bei diesem beklemmenden Seelengemälde den psychologischen Feinheiten des Cocteauschen Textes bis in seine feinsten Details folgt.

 

Bernstein dagegen zeigt beide Ehepartner: Das Ehepaar Sam und Dinah hat sich auseinandergelebt. Freundlichkeit ist zur Routine geworden, Streit an der Tagesordnung, die Freude am gemeinsamen Leben ist längst erloschen und eine echte Kommunikation findet schon lange nicht mehr statt. Man lebt nebeneinander her und flüchtet sich in heile Scheinwelten. Zur erdrückenden Stimmung dieser gescheiterten Beziehung schreibt Bernstein eine Musik von größter Leichtigkeit. Musicalhafte, jazzige Klänge reißen den Zuschauer vom ersten Moment an mit und lassen ihn so die innere Spannung des erstarrten Beziehungslebens des Paares umso deutlicher fühlen.

 

LA VOIX HUMAINE/ TROUBLE IN TAHITI

 

Francis Poulenc (1899 — 1963)

Tragédie lyrique in einem Akt

Libretto — Jean Cocteau

Fassung für Klavier

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Leonard Bernstein (1918 — 1990)

Oper in einem Akt

Libretto — vom Komponisten

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

OLDENBURGER ERSTAUFFÜHRUNG

 

Die nächsten Vorstellungen: Sa 26.03., So 3.04., 14.04. und 22.04.

Soiree: Mi 9. MÄRZ, 18.15 Uhr, Kleines Haus, Eintritt frei

 

Musikalische Leitung/ Klavier: Carlos Vázquez;

Regie: Julia Wissert;

Bühne: Thurid Peine;

Kostüm: Viola Weltgen;

Dramaturgie: Steffi Turre

 

Mit: Nina Bernsteiner, Aarne Pelkonen, Carolina Walker; Maciej Michael Bittner, Kim-David Hammann

 

Oldenburgisches Staatsorchester

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑