Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Oper Stuttgart: Begegnungsraum Oper - ein neuartiges Integrations- und Begegnungsprojekt mit geflüchteten Menschen Oper Stuttgart: Begegnungsraum Oper - ein neuartiges Integrations- und... Oper Stuttgart:...

Oper Stuttgart: Begegnungsraum Oper - ein neuartiges Integrations- und Begegnungsprojekt mit geflüchteten Menschen

Die Oper Stuttgart und die Deutsche Bank Stiftung starten gemeinsam mit dem Caritas-Verband ein neuartiges Integrations- und Begegnungsprojekt mit geflüchteten Menschen. --- Integration braucht persönliche Begegnungen: In den Sommermonaten Juni und Juli 2016 lädt die Oper Stuttgart im Rahmen eines neuartigen Integrations- und Begegnungsprojekts Opernbesucher dazu ein, gemeinsam mit einem in Stuttgart lebenden geflüchteten Menschen einen anregenden Opernabend zu verbringen und sich dabei kennenzulernen.

Bei Vorstellungen von Rigoletto, Der Barbier von Sevilla sowie Berenike, Königin von Armenien können Besucher bis zehn Tage vor dem jeweiligen Termin zusätzlich zu ihrer eigenen Eintrittskarte eine stark ermäßigte Begegnungskarte für einen Geflüchteten erwerben. Die Oper Stuttgart vermittelt diese Begegnungskarte dann an einen Bewohner oder eine Bewohnerin eines von der Caritas betriebenen Partner-Wohnheims weiter.

 

Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Opernhaus

, Foyer I. Rang und haben die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Ein Ansprechpartner der Oper Stuttgart stellt die Begegnungspartner einander vor und bleibt bis zum Ende der Vorstellung erreichbar. Um eventuellen kulturell bedingten Missverständnissen vorzubeugen, werden einzelnen Frauen nur Frauen und einzelnen Männern nur Männer als Begegnungspartner zugeordnet.

 

ie Begegnungskarten können über den telefonischen Kartenverkauf unter 0711. 20 20 90 oder direkt in der Theaterkasse, Königstr. 1d (Theaterpassage), erworben werden. Sie stehen in den Preiskategorien 1-8 zur Verfügung und kosten 50 % des regulären Kartenpreises. Karten der Preisgruppe 9 sind von der Förderung ausgenommen. Der Differenzbetrag wird von der Deutsche Bank Stiftung als Förderin des Projektes übernommen.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter www.oper-stuttgart.de/musiktheater/begegnungsraum und im angehängten Flyer.

 

Termine

 

Berenike, Königin von Armenien: 16. Juni 2016; 22. Juni 2016

Rigoletto: 12. Juli 2016; 18. Juli 2016; 25. Juli 2016

Der Barbier von Sevilla: 13. Juli 2016; 26. Juli 2016

 

Karten

 

Tageskasse: Theaterkasse, Königstr. 1d (Theaterpassage), 70173 Stuttgart

 

Telefonischer Kartenvorverkauf: 0711. 20 20 90 (Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr)

 

Schriftlicher Kartenvorverkauf: Staatstheater Stuttgart Kartenservice, Postfach 10 43 45, 70038 Stuttgart; Fax: 0711. 20 20 920

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑