Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ORFEO ED EURIDICE - Tanztheater von Mei Hong Lin, Musik von Christoph Willibald Gluck - Landestheater LinzORFEO ED EURIDICE - Tanztheater von Mei Hong Lin, Musik von Christoph...ORFEO ED EURIDICE -...

ORFEO ED EURIDICE - Tanztheater von Mei Hong Lin, Musik von Christoph Willibald Gluck - Landestheater Linz

Premiere am Samstag, 27. Februar 2015, 19.30 Uhr, Großer Saal, Musiktheater Volksgarten. -----

Christoph Willibald Gluck beschränkt sich in der Verarbeitung des antiken Stoffs um den Sänger Orpheus, der seine Gattin mit seinem zauberhaften Gesang aus der Unterwelt zu befreien versucht, auf den Kern der Sage.

 

Dabei steht die Ausstellung Orpheus' als einen vom Seelenschmerz zerrütteten Künstler im Vordergrund. Analog zur Handlung konzentriert sich Gluck auf die musikalische Vertiefung, deren Klangschönheit er in den Mittelpunkt rückt.

 

Im Zentrum von Mei Hong Lins Inszenierung des mythologischen Stoffs steht die Frage nach dem Vertrauen. Vertrauen als Gefühl des Glaubens und des Hoffens, als Überzeugung von der Redlichkeit des Menschen und als Wille, sich verletzlich zu zeigen. Das psychologisierende Drama zur Musik von Christoph Willibald Gluck ermöglicht Mei Hong Lin eine tänzerische Zerreißprobe zwischen Hingebung und Zweifel, Kontrolle und Vertrauen.

 

In italienischer Sprache mit Übertiteln

 

Leitungsteam

Daniel Linton-France, Daniel Spaw Musikalische Leitung

Mein Hong Lin Choreografie

Dirk Hofacker Bühne

Bjanka Ursulov Kostüme

Ira Goldbecher, Thomas Barthol Dramaturgie

 

Besetzung

Martha Hirschmann (Orfeo)

Fenjy Lukas, Gotho Griesmeier (Euridice)

 

Ballettensemble des Landestheaters Linz

Extrachor des Landestheaters Linz

Bruckner Orchester Linz

 

Kartenservice 0800 218 000 &

www.landestheater-linz.at

 

Montag, 29. Februar 2016

19:30 Uhr

Donnerstag, 10. März 2016

19:30 Uhr

Dienstag, 15. März 2016

19:30 Uhr

Montag, 28. März 2016

17:00 Uhr

Dienstag, 03. Mai 2016

19:30 Uhr

Samstag, 07. Mai 2016

19:30 Uhr

Freitag, 13. Mai 2016

19:30 Uhr

Freitag, 17. Juni 2016

19:30 Uhr

Dienstag, 21. Juni 2016

19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑