Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ORLANDO, Oper von Georg Friedrich Händel, Theater FreiburgORLANDO, Oper von Georg Friedrich Händel, Theater FreiburgORLANDO, Oper von Georg...

ORLANDO, Oper von Georg Friedrich Händel, Theater Freiburg

PREMIERE SO. 12.7.15, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

Ein Verwirrspiel um Liebe, Leidenschaft, Verführung und Eifersucht – der Paladin Orlando verlässt das Kampfgeschehen, um sich auf dem Feld der Liebe zu beweisen. Als er jedoch erfahren muss, dass Angelica ihr Herz bereits an einen anderen Mann vergeben hat, nimmt es mit ihm eine gefährliche Wendung:

Orlando verliert schlichtweg den Verstand und schlägt auf dem Schlachtfeld der Liebe blutigere Wunden als sie das reale Schlachtfeld je gesehen hat. Sein Zustand ist unberechenbar, für seine Freunde wie für seine Gegner. In seinem Wahn richtet er seine Liebeserklärungen an das schöne Gesicht einer Schäferin, er kämpft gegen zauberhafte Feen und zerstört friedliche Hütten – bevor er durch einen Zauber geheilt werden kann, der ihn das gesamte Ausmaß seiner Raserei erkennen lässt.

 

Im Changieren zwischen Komik und Heroik, von Händel musikalisch meisterhaft umgesetzt, nimmt die Oper einen ganz besonderen Platz in dessen Oeuvre ein.

 

Musikalische Leitung: Julia Jones

Regie: Joachim Schloemer

Bühne: Olga Ventosa Quintana

Kostüme: Nicole von Graevenitz

Dramaturgie: Dominica Volkert

 

Mit: Sharon Carty, Susana Schnell, Kim-Lillian Strebel; Jin Seok Lee, Xavier Sabata / Eine

 

Koproduktion mit dem Theater Augsburg

 

Mit Unterstützung der ExcellenceInitiative der TheaterFreunde Freiburg

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑