Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Oscar Wildes Komödie „Lady Windermeres Fächer“ im THEATER AN DER ROTT EggenfeldenOscar Wildes Komödie „Lady Windermeres Fächer“ im THEATER AN DER ROTT...Oscar Wildes Komödie...

Oscar Wildes Komödie „Lady Windermeres Fächer“ im THEATER AN DER ROTT Eggenfelden

Premiere: Freitag, 6.10.2017, 19:30 Uhr, Großes Haus. -----

In dieser „Geschichte einer anständigen Frau“ kehrt nach über zwanzig Jahren Abwesenheit Mrs. Erlynne, die einst Mann und Kind für ihren Geliebten verließ und dafür von der adeligen Gesellschaft verstoßen wurde, nach London zurück. Um wieder von dieser Gesellschaft anerkannt zu werden, muss sie im Haus von Lord und Lady Windermere verkehren, die den Mittelpunkt von Londons gehobener Gesellschaft bilden.

Damit Mrs. Erlynne eine Einladung zu einem dort stattfindenden Fest erhält, verrät sie Lord Windermere ein Geheimnis…

 

Bestärkt durch den Klatsch und Tratsch feiner, adeliger Damen vermutet Lady Windermere, dass ihr Mann ein Verhältnis mit der skandalösen Mrs. Erlynne hat. Lady Windermeres Fächer, ein Geschenk ihres Mannes zu ihrem 21. Geburtstagwird beinahe zum verhängnisvollen corpus delicti, aber Verhalten und Geschichte einer anständigen Frau verhindern schließlich einen Skandal.

 

Der irische Schriftsteller Oscar Wilde (1854– 1900) wurde zu einem der bekanntesten und auch umstrittensten Künstler seiner Zeit und gilt als einer der großen Intellektuellen und Genies des ausgehenden 19. Jahrhunderts. In seinen Werken spiegelt Wilde die ihn umgebende Gesellschaft aus satirischer Sicht, mit Spott und Zynismus aber sehr wirklichkeitsgetreu wider.

 

„Lady Windermeres Fächer“ zählt zu seinen bekanntesten Theaterstücken. Unmittelbar nach der Uraufführung 1892 wurde es von Kritikern als „beste und geistreichste Komödie in englischer Sprache“ bezeichnet.

 

Mit dieser Schauspielproduktion präsentieren sich die fünf Schauspieler*innen

des neuen Abendensembles das erste Mal gemeinsam dem Publikum!

 

Regie und Textfassung: Elke Maria Schwab

Ausstattung: Gerrit von Mettingen

 

mit:

Rüdiger Bach, Guido Frank, Markus Krenek, Elisabeth Nelhiebel, Carolin

Waltsgott

 

Statisterie: Angela Lenhard, Hans Günter Wöhrl

 

weitere Termine:

Sa, 7.10.2017, 19:30 Uhr

So, 8.10.2017, 18:30 Uhr

Sa, 14.10.2017, 19:30 Uhr

So, 15.10.2017, 17 Uhr

Fr, 20.10.2017, 19:30 Uhr

Sa, 21.10.2017, 19:30 Uhr

So, 22.10.2017, 18:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑