Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: "Die Kehrseite der Medaille" von Florian Zeller, Theater in der Josefstadt WienÖsterreichische Erstaufführung: "Die Kehrseite der Medaille" von Florian...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: "Die Kehrseite der Medaille" von Florian Zeller, Theater in der Josefstadt Wien

Premiere 15.12.2016, 19.30 Uhr, Kammerspiele. -----

Als Patrick sich für die viel jüngere Emma scheiden lässt, schockiert das nicht nur seine Frau, sondern auch deren beste Freunde Isabelle und Daniel. Schließlich kennt man sich schon ewig und hat sogar die Urlaube miteinander verbracht!

Als Patrick nun seine neue Freundin zum Essen mitbringen will, ist ein Abend voller Komplikationen vorprogrammiert: Isabelle hat Angst, dass sich ihr Mann an Patrick ein Beispiel nimmt, Patrick gibt mit seiner Eroberung an, Daniel findet die junge Frau auch ziemlich attraktiv und Emma versucht, unbeschadet den Abend zu überstehen.

 

Der junge französische Autor Florian Zeller bedient sich in der Kehrseite der Medaille eines besonderen Kniffs: Die Figuren sprechen nicht nur das aus, was sie sagen wollen, sondern auch das, was sie in Wirklichkeit denken. Und sofort werden aus zwei bemüht höflichen Paaren streitlustige Menschen, die durchaus gewillt sind, eine Freundschaft und eine Ehe aufs Spiel zu setzen.

 

Regie

Alexandra Liedtke

 

Bühnenbild

Volker Hintermeier

 

Kostüme

Su Bühler

 

Dramaturgie

Cinja Kahl

 

Licht

Emmerich Steigberger

 

Übersetzung

Annette und Paul Bäcker

 

Daniel

Michael Dangl

 

Isabelle

Sona MacDonald

 

Patrick

Marcus Bluhm

 

Emma

Alma Hasun

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑