Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG: FRITZ LANG - DIE ENTSCHEIDUNG - Theater Drachengasse, WienÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG: FRITZ LANG - DIE ENTSCHEIDUNG - Theater...ÖSTERREICHISCHE...

ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG: FRITZ LANG - DIE ENTSCHEIDUNG - Theater Drachengasse, Wien

Bar&Co, 8. - 20. März 2010, Di-Sa um 20 Uhr

Ein Monolog von und mit Stephan Bruckmeier nach dem Roman "Ich werde sie jagen bis ans Ende der Welt" von Agnès Michaux

 

In ihrem Roman beschreibt Agnès Michaux die letzten Stunden, die der Filmregisseur Fritz Lang vor seinem Aufbruch ins Exil in Berlin verlebt.

 

Joseph Goebbels, der Lang eine Schlüsselposition im deutschen Film anbietet, steht dabei im Zentrum des Romans. Lang verlässt Deutschland im Jahre 1933 und hält sich zunächst einige Monate in Paris auf, bevor er in die USA emigriert. Die Autorin vermittelt die inneren Konflikte und die Zerrissenheit des Regisseurs, indem sie Ereignisse mehrerer Monate auf wenige Stunden verdichtet.

 

EINE KOPRODUKTION VON THEATER DRACHENGASSE WIEN, THEATER RAMPE STUTTGART, ÖSTERREICHISCHES KULTURFORUM PARIS, MAISON HEINRICH HEINE PARIS UND BAYER-KULTUR LEVERKUSEN

 

Die Uraufführung fand am 19. November 2009 in der Maison Heinrich Heine, Cité Universitaire Paris, in französischer Sprache statt.

Die Aufführungen in Wien (ÖEA 8. März 2010 Bar&Co Theater Drachengasse) und in Deutschland (DEA 18. April 2010 Theater Leverkusen sowie 1. – 5. Juni 2010 theater rampe stuttgart) finden in deutscher Sprache statt.

 

Musik: Gilbert Handler

Video: Böller und Brot

Produktion: Cordula Treml

Konzeption: Stephan Bruckmeier

Stimme Goebbels: Philipp Alfons Heitmann

Künstlerische Mitarbeit: Petra Weimer

Lichtdesign: Ingo Jooß

Es spielt: Stephan Bruckmeier

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑