Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: ‹Marketplace 76› im Burgtheater WienÖsterreichische Erstaufführung: ‹Marketplace 76› im Burgtheater WienÖsterreichische...

Österreichische Erstaufführung: ‹Marketplace 76› im Burgtheater Wien

Premiere Kasino 4. Oktober 2012, Beginn: 19.00 Uhr. -----

„Marketplace 76“ ist eine kaleidoskopische Geschichte in drei Teilen. Ein tragischer, technischer, schrecklich zufälliger Unfall reißt 24 Bewohner eines Dorfes in den Tod, darunter sieben Kinder. Die Tragödie liegt schwer auf den Hinterbliebenen, Trauer dominiert ihren Alltag – bis eines Tages plötzlich ein Boot vom Himmel fällt.

Jan Lauwers entwickelte das neue Stück für die Needcompany, Artists in Residence an der Burg, gemeinsam mit den drei Komponisten Rombout Willems, Maarten Seghers und Hans Petter Dahl zu einem musikalischen Szenario, in dem die Dorfbewohner in epischer Form von den Ereignissen berichten, die ihnen widerfahren sind. Sprache, Tanz und Gesang verweben sich, lösen sich untereinander ab und ziehen das Publikum ins Geschehen, um im nächsten Moment die erzeugten Illusionen zu kommentieren, zu durchbrechen oder auf groteske Weise zu überhöhen. Das Stück berührt die dunklen Bereiche des menschlichen Zusammenlebens und gleicht sie in einem stetigen Wechsel mit exzessiver Liebe, Glück und Freundschaft ab. „Marketplace 76“ ist die rauschende Erzählung über ein Dorf und dessen Bewohner, die von den Geschehnissen der Zeit erfasst werden und trotz allem auf heroische Weise überleben.

 

Eine Produktion der Needcompany in Koproduktion mit der Ruhrtriennale, dem Holland Festival und dem Burgtheater Wien.

 

Regie, Bühne, Text: Jan Lauwers

Komposition: Hans Petter Dahl, Maarten Seghers, Rombout Willems

Kostüme: Lot Lemm

Choreografische Mitarbeit : Misha Downey

Produktionsleitung: Luc Galle

 

Freitag, 05.10.2012 | 19.00 UhrKasinoKarten

Samstag, 06.10.2012 | 19.00 UhrKasinoKarten

Sonntag, 07.10.2012 | 19.00 UhrKasinoKarten

Montag, 08.10.2012 | 19.00 UhrKasinoKarten

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑