Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Parsifal" - Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner - Tiroler Landestheater Innsbruck"Parsifal" - Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner - Tiroler..."Parsifal" - Ein...

"Parsifal" - Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner - Tiroler Landestheater Innsbruck

PREMIERE am Sonntag, 16. Februar 2013, 16.00 Uhr, Großes Haus. -----

Die Ordensgemeinschaft der Gralsritter ist in eine Krise geraten. Einst war der Gralskönig Amfortas ausgezogen, um Klingsor, den Gegenspieler der Gralshüter, zu bekämpfen.

Doch in dessen Zaubergarten brach er das Keuschheitsgebot und verlor den heiligen Speer. Zudem trug Amfortas eine Wunde davon, die nicht mehr heilen will. Seine nachlassende Kraft zieht die gesamte Gralsgemeinschaft in Mitleidenschaft.

 

Wie auch der weise Gurnemanz weiß Amfortas, dass nur ein reiner Tor, „durch Mitleid wissend“, den Speer zurückgewinnen und ihm Erlösung verschaffen kann. Als Parsifal unbekümmert in den Gralsbezirk eindringt, meint man, in ihm diesen Toren zu erkennen. Doch es ist noch ein weiter Weg, bis der gedankenlose junge Mann sich durch Kundrys Kuss seiner selbst und seiner Bestimmung bewusst wird, der Gralsgemeinschaft Rettung bringt und sie für eine neue Zukunft öffnet.

 

Dichtung vom Komponisten

In Zusammenarbeit mit dem Pfalztheater Kaiserslautern

 

MUSIKALISCHE LEITUNG

Alexander Rumpf

REGIE

Johannes Reitmeier

BÜHNE

Thomas Dörfler

KOSTÜME

Anke Drewes I

 

MIT

Amfortas ............................... Wieland Satter / Joachim Seipp

Titurel ................................... Johannes Wimmer

Gurnemanz ............................ Guido Jentjens

Parsifal ................................. Tilmann Unger

Klingsor ................................. Wieland Satter / Joachim Seipp

Kundry .................................. Jennifer Maines

Erster Gralsritter ...................... Joshua Lindsay

Zweiter Gralsritter .................... Marc Kugel

Vier Knappen .......................... Susanne Langbein, Sophie Mitterhuber, Florian Stern, Daniel Raschinsky

Klingors Zaubermädchen ........... Sophie Mitterhuber, Ana Akhmeteli, Marija Jokovic, Susanne Langbein, Caroline Philipp, Eva Schöler

Eine Stimme aus der Höhe ......... Wiltener Sängerknaben / Claudia Heuel

 

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, Chor und Extrachor des TLT; Wiltener

Sängerknaben

 

WEITERE VORSTELLUNGEN

Februar: 23.

März: 2., 9., 23.

April: 6., 13., 20.

Mai: 3.

jeweils 16.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑