Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Paul Linckes Operette „Frau Luna“ im Landestheater AltenburgPaul Linckes Operette „Frau Luna“ im Landestheater AltenburgPaul Linckes Operette...

Paul Linckes Operette „Frau Luna“ im Landestheater Altenburg

Premiere am 9. Oktober um 19 Uhr. -----

Fritz Steppke hat nur einen Wunsch: er will unbedingt mit einem Ballon auf den Mond fahren. Sehr begeistert ist von seiner Idee natürlich keiner, vor allem aber seine Verlobte Marie nicht, die versucht, ihn mit allen Mitteln zurückzuhalten:

»Schlösser, die im Monde liegen, bringen Kummer, lieber Schatz«. Noch heftiger reagiert Frau Pusebach – Maries Tante und Steppkes gestrenge Hauswirtin – auf die unverbesserlichen Spinnereien Steppkes: ihm wird zum Ersten gekündigt. Doch Steppke gelingt die Flucht auf den Mond, wo aber alles anders ist, als er es sich zuvor erträumt hatte ...

 

Mit Paul Linckes schmissiger Operette „Frau Luna“ startet Theater&Philharmonie Thüringen in die neue Spielzeit. Regie führt Steffen Piontek. Premiere ist am 9. Oktober 2011, 19.00 Uhr im Landestheater Altenburg. Das Geraer Publikum muss sich noch bis zum 11. Mai 2012 gedulden. Das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera musiziert unter der Leitung von Thomas Wicklein. Die Ausstattung entwirft Mike Hahne. Das ThüringenBallett tanzt in der Choreografie von Winfried Schneider. Der Opernchor singt in der Einstudierung von Ueli Häsler.

 

Paul Lincke (1866-1946) gilt als der Begründer der Berliner Operette, und seine 1899 im Apollo-Theater uraufgeführte »Frau Luna« ist das Paradebeispiel für dieses Genre. Die mit eingängigen Melodien und flotten Rhythmen aufwartende Musik wurzelt im Berliner Gassenhauer. Der Mond dient als Spiegel dieser faszinierenden Großstadt. »Das macht die Berliner Luft, Luft, Luft, so mit ihrem holden Duft, Duft, Duft“ ist der Ohrwurm dieser Operette.

 

Thomas Wicklein (Musikalische Leitung)

Steffen Piontek * (Regie)

Mike Hahne * (Bühne, Kostüme)

Winfried Schneider * (Choreographie)

Ueli Häsler (Choreinstudierung)

Felix Eckerle (Dramaturgie)

 

Peter Paul Haller (Fritz Steppke)

Teruhiko Komori, Kai Wefer (Lämmermeier)

Günter Matthes (Pannecke)

Victoria Valo * (Lieschen, Jungfrau)

Rosemarie Dittmann-Bennert * (Pusebach)

Paula Rummel (Marie)

Jule Rosalie Vortisch, Franziska Rauch (Flora Huschke, Frau Luna)

Iris Eberle (Ella, Stella)

Michael Siemon ( Egon von Schlettow, Prinz Sternschnuppe)

Günter Markwarth * (Theophil Finke, Theophil)

Philharmonisches Orchester , Opernchor , ThüringenBallett

 

* Gast

 

Weitere Vorstellungen Altenburg: 16. 10., 25.10., 18.11. 2011, 17. 1., 8.3., 9. 4. 2012

In Gera: 13. 5., 28. 5., 30. 6. 2012

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑