Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Penthesilea" von Heinrich von Kleist im E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg"Penthesilea" von Heinrich von Kleist im E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg"Penthesilea" von...

"Penthesilea" von Heinrich von Kleist im E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

Premiere: 18. Oktober 2014 | 19:30 | Großes Haus. -----

Das Schlachtfeld vor Troja: Die Griechen belagern die Stadt. Als das Amazonenheer heranzieht, hoffen die Trojer auf Unterstützung – und werden geradewegs überrannt. Doch ebenso kampfeslustig fallen die Amazonen über die Griechen her.

Was wollen diese Frauen? Die Herkunft der Krieger, die sie als Gefangene in ihre Heimat zum „Rosenfest“ entführen, ist ihnen gleich. Nach ihrem Gesetz müssen die Amazonen den Gatten im Kampf erobern – wahllos.

 

Penthesilea, die Königin, verstößt gegen dieses Gesetz: Sie liebt Achilles. Achilles liebt Penthesilea. Nach langen, rasenden Kämpfen besiegt Achilles Penthesilea, täuscht aber der aus der Ohnmacht Erwachenden vor, ihr Gefangener zu sein – Penthesilea ist trunken vor Freude. Doch die Unmöglichkeit ihrer Liebe wird ihr bewusst, als das griechische Heer naht und sie sich selbst als Gefangene erkennt.

 

Achilles fordert Penthesilea erneut aufs Schlachtfeld: In einem Scheinkampf will er sich erobern lassen. Aber Penthesilea zieht entfesselt, rasenden Sinnes gegen den Geliebten ins Feld …

 

Inszenierung: Reinhardt Friese

Bühnenbild: Beata Kornatowska nach Günter Hellweg

Kostümbild: Beata Kornatowska

 

Mit: Verena Ehrmann, Ulrike Schlegel, Karin M. Schneider, Elena Weber; Florian S. Federl, Felix Pielmeier, Volker J. Ringe, Matthias Tuzar

 

Vorstellungen: 19., 21. + 22., 24. – 26. Oktober; 14. – 18. Januar

Vorstellungsbeginn: wochentags 20:00 | wochenends 19:30 | 26. Oktober (Junges Abo) 19:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑