Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Penthesilea« von Heinrich von Kleist in der Schaubühne Berlin»Penthesilea« von Heinrich von Kleist in der Schaubühne Berlin»Penthesilea« von...

»Penthesilea« von Heinrich von Kleist in der Schaubühne Berlin

Premiere am 21. Februar um 20 Uhr

 

In der Welt, in der Heinrich von Kleists Amazonen-Drama »Penthesilea« spielt, gehört der Krieg zum Alltag. Frau und Mann sind im Kampf der Geschlechter gefangen und menschliche Beziehungen nachhaltig von den Traumata des Krieges geprägt.

Umgeben von Jahrtausende altem Ur-Misstrauen ist es unmöglich, Liebe zu leben.

In Luk Percevals Lesart des selten gespielten Klassikers ist Penthesileas (Katharina Schüttler) Liebeswahn, in dessen finalen »Crime of Passion« sie Achills (Rafael Stachowiak) Herz verschlingt, nur in poetischer Form greifbar.

Perceval arbeitet deshalb mit Jean-Paul Bourelly zusammen, einem New Yorker Jazzmusiker und Experimentalgitarristen (Ex-Santana-Mitglied), dessen Improvisationen auf der E-Gitarre die Bühnenaktion pausenlos begleiten. Er konzipiert den Theaterabend gleichsam als eine Art »Konzert«, dessen klangliches Spektrum an der großen, gewalttätigen Dimension des Kleist'schen Stücks intensiv teilhaben lässt.

In weiteren Rollen: Bettina Stucky (Prothoe), Carola Regnier (Oberpriesterin), Christina Geiße (Meroe), Heiko Raulin (Odysseus), Ulrich Hoppe (Diomedes), Michael Rastl (Antilochus) und Manuel Harder (Hauptmann).

Wieder am 23., 24. und 25. Februar

Theaterstück und Musik auf DVD und im Internet

In Zusammenarbeit mit der Internetplattform Berliner Logentheater bringt die Schaubühne zur »Penthesilea«-Premiere eine DVD heraus. Zur Musik von Jean-Paul Bourelly haben Filmemacher Julian Brinkmann und Luk Perceval eine rasante Collage aus der gemeinsamen Probenarbeit erarbeitet. Die DVD wird als Programmheft in der Schaubühne für 3 € zu erwerben sein.

Die Zusammenarbeit mit dem Berliner Logentheater erstreckt sich nicht nur auf die gemeinsame Produktion der DVD. Zusätzlich wird auf www.logentheater.de ein Jahr lang Percevals »Penthesilea« virtuell erlebbar sein.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑