Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Peter Pan" von James Matthew Barrie im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg"Peter Pan" von James Matthew Barrie im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg"Peter Pan" von James...

"Peter Pan" von James Matthew Barrie im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg

Premiere 5. November, 18 Uhr / Schauspielhaus. -----

Peter Pan ist ein Held. Er kann fliegen, er ist unbesiegbar und er wird niemals erwachsen. Jede Nacht träumt Wendy Darling von ihm und dem Nimmerland – wie jedes Kind auf der Welt. Als Peter plötzlich auftaucht und sie dorthin einlädt, gibt es kein Halten mehr.

Wendy und ihr kleiner Bruder Michael fliegen mit ihm fort – zum großen Kummer ihrer Eltern. Im Nimmerland gibt es leuchtende Feen, fiese Seeräuber und jeden Tag ein großes Abenteuer zu erleben. Was könnte schöner sein? Wie gerne würde man für immer in dieser Welt leben, Piraten durch die blaue Lagune jagen und zu den Sternen fliegen. Früher oder später wird man aber erwachsen und vergisst, wie man dorthin gelangen konnte. Für alle, die sich heute nach dem Reich der Fantasie sehnen, in dem einfach alles möglich ist – die Adresse lautet: Zweite rechts und immer geradeaus ins Theater!

 

In einer Fassung/Übersetzung von Samuel Weiss und Kristina Ohmen [8+]

 

Regie Samuel Weiss,

Bühne Ralf Zeger,

Kostüme Janina Brinkmann,

Musik Martin Lingnau, Songtexter

Frank Ramond,

Dramaturgie Friederike Engel, Kristina Ohmen,

Licht Wolfgang Schünemann.

 

Es spielen Rana Farahani, Samantha Hanses, Marc von Henning, Janna Lena Koch, Hanns Jörg Krumpholz, Nikola Lenk, Arash Marandi, Simon Pawlowsky, Olaf Rausch, Herbert Schöberl, Sandra

Maria Schöner, Jonnis Tsekouras, Metin Turan, Aydin Ulucan, Jürgen Uter, Sophia Voss, Maria Magdalena

Wardzinska, Laura Lo Zito sowie Enno Dugnus und Ferdinand von Seebach (Musiker).

 

Weitere Vorstellungen:

täglich vom 20. bis 25. und 27. bis 30. November 2011,

1., 2., 4. bis 9. Dezember, 11. bis 16., 18. bis 21. Dezember., 26. Dezember 2011 und 1. Januar 2012.

 

Karten: Telefon 0 40.24 87 13 (Mo.-Sa., 10-19 Uhr) oder online unter www.schauspielhaus.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑