Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Platonow“ von Anton Tschechow im Theater Bremen„Platonow“ von Anton Tschechow im Theater Bremen„Platonow“ von Anton...

„Platonow“ von Anton Tschechow im Theater Bremen

Premiere 15. März 2012 um 20 Uhr im Neuen Schauspielhaus. -----

Mit seinem ersten Theaterstück zeichnet Tschechow ein Gesellschaftsportrait, in dem materielle Sicherheit, Moral, innere Überzeugungen und Zukunftsperspektiven kaum noch vorhanden sind.

 

Einzig die Liebe scheint ein Hoffnungsschimmer in dieser zerbröckelnden Welt zu sein. – Sommer in der (russischen) Provinz. Lauter tragikomische, gelangweilte Menschen treffen sich auf dem Landgut der attraktiven, jungen Witwe Anna Petrowna, um zu trinken, zu streiten, zu lieben. Vereint in Bankrott und Melancholie feiern sie, als gäbe es kein Morgen. Mittelpunkt des Geschehens ist Michail Wassiljewitsch Platonow: Einst hoffnungsvoller Student, nun gescheiterter Dorfschullehrer, ebenso charmant und intelligent wie zynisch und egozentrisch. Gleich vier Frauen sind seiner zerstörerischen Anziehungskraft erlegen – doch ihre Liebe kann er weder erwidern noch ablehnen. Stattdessen suhlt er sich in Selbstmitleid und Selbsthass bis es zum tödlichen Finale kommt.

 

Die Regisseurin Christine Eder inszenierte u. a. in Hamburg, Jena, München und Graz und ist dem Bremer Publikum bereits durch ihre Inszenierung von William Shakespeares „Titus Andronicus“ in der Spielzeit 2007/2008 bekannt.

 

Regie: Christine Eder

Bühne: Annelies Vanlaere / Kostüme: Annelies Vanlaere und Michaela Muchina / Musik: Thomas Butteweg

 

Besetzung:

Irene Kleinschmidt (Anna Petrowna Woynizewa),

Laura Uhlig (Sofja Jegorowna),

Johanna Geißler (Marja Jefimowna Grekowa),

Anne Bontemps (Alexandra Iwanowa),

Thomas Hatzmann (Sergej Pawlowitsch Wojinizew),

Martin Baum (Porfirji Semjonowitsch Glagoljew 1),

Gerhard Palder (Iwan Iwanowitsch Trilezkij),

David Müller (Kirill Porfirjewitsch Glagoljew 2),

Jan Byl (Nikolaj Iwanowitsch Triletzkij),

Glenn Goltz (Timofei Gordejewitsch Bugrow),

Alexander Swoboda (Michail Wassiljewitsch Platonow),

Jonas Minthe (Ossip)

 

Weitere Termine: Sonntag, 25. März 2012 um 18.30 Uhr und Donnerstag, 29. März 2012 um 20 Uhr

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑