Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Punk Rock" von Simon Stephens im Schauspiel Kiel"Punk Rock" von Simon Stephens im Schauspiel Kiel"Punk Rock" von Simon...

"Punk Rock" von Simon Stephens im Schauspiel Kiel

Premiere Sa | 15. Januar | 20 Uhr | Schauspielhaus

 

Stockport bei Manchester. Eine teure Privatschule. Hier bereiten sich gut situierte Jugendliche auf ihre Abschlussprüfungen vor:

 

Der hochbegabte Chadwick, der großmäulige Bennett und seine Freundin Cissy, die von ihren Eltern unter großen Leistungsdruck gesetzt wird, der sportliche Lacrossespieler Nicholas, der belesene William und die zurückhaltende Tanya. Als die mondäne Lilly neu an die Schule kommt, wird das ohnehin spannungsreiche Beziehungsgeflecht immer explosiver: Lilly verliebt sich in Nicholas, sehr zum Ärger von William, der die neue Mitschülerin gern für sich hätte. Gleichzeitig wird der sensible Chadwick immer mehr zum Opfer der zunehmend ungezügelten Mobbing-Attacken Bennetts.

 

Die Mischung aus wechselnden Allianzen und querschießenden Hormonen entwickelt eine immer größere Eigendynamik, an deren Ende ein Amoklauf steht. Der britische Dramatiker Simon Stephens, dessen Stücke PORT und AM STRAND DER WEITEN WELT bereits mit großem Erfolg in Kiel zu sehen waren, nähert sich präzise, ohne Scheu vor Widersprüchen und mit großer Intensität einem Thema, für das es keine einfachen Erklärungsmuster geben kann.

 

Regie: Ulrike Maack | Bühne: Lars Peter | Kostüme: Irmgard Kersting

Video: Danny Staedler

 

Mit: Isabel Baumert, Marius Borghoff, Jennifer Böhm, Marko Gebbert, Maria Goldmann, Norman Grüß, Roman Hemetsberger, Felix Zimmer

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑