Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Rampenlichter 2016 Das Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen in MünchenRampenlichter 2016 Das Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen...Rampenlichter 2016 Das...

Rampenlichter 2016 Das Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen in München

Copyright: Giovanni Lo Curto

19. – 29. Juli 2016, Kreativquartier / Theater schwere reiter, Dachauer Straße 114, 80636 München. ---

 

Tanz- und Theater von Kindern und Jugendlichen für ein breites Publikum – das hat sich Spielen in der Stadt e.V. vor neun Jahren mit dem Tanz- und Theaterfestival Rampenlichter auf die Fahnen geschrieben. Mittlerweile ist Rampenlichter zu einem der bundesweit größten Festivals im jugendkulturellen Bereich avanciert.

 

In seiner diesjährigen Ausgabe präsentiert Rampenlichter im Juli 17 verschiedene Tanz- und Theaterinszenierungen aus München, Deutschland, Österreich und Spanien zu aktuellen Themen wie Flucht und Migration, Erwachsen werden und Liebe 4.0, Lebenspanoramen von Frauen und Mädchen u.v.m.

 

In ihren Stücken beschäftigen sich die rund 300 jungen Künstler zwischen 6 – 27 Jahren also mit Themen, die nicht nur für sie und ihre Altersgenossen, sondern oftmals auch für unsere ganze Gesellschaft relevant sind. Und sie zeigen diese Themen mit der ihnen eigenen, oftmals sehr berührenden, manchmal auch irritierenden Bühnensprache und der Ästhetik einer neuen Generation.

 

Ergänzt wird das umfangreiche Festival-Programm durch Schulklassenaufführungen, eine Vielzahl an Tanz- und Theaterworkshops, Publikums- und Aufführungsgespräche, Feste, von den beteiligten Kindern und Jugendlichen kuratierte Ausstellungen sowie einen öffentlichen Kunst-Spiel-Raum im Zufahrtsbereich zum Kreativquartier.

 

VVK / Tickets

Tickets ab € 5.- für die Abendvorstellungen sowie die Schulklassenaufführungen können ab 2. Mai unter Tel. 089 / 52 30 06 94 und online unter www.rampenlichter.com reserviert werden.

 

Programm

?Das detaillierte Programm kann unter www.rampenlichter.com eingesehen werden.

 

Veranstalter: Spielen in der Stadt e.V., in Kooperation mit PATHOS München

Schirmherr: Claus von Wagner

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑