Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Richard-Wagner-Spiele Graupa 2013Richard-Wagner-Spiele Graupa 2013Richard-Wagner-Spiele...

Richard-Wagner-Spiele Graupa 2013

Im Rahmen des Elbhangfestes 2013, welches im Zeichen Wagners steht, werden die ersten Richard-Wagner-Spiele Graupa eröffnet. Vom 28. Juni – 12. Juli 2013 wird "Wagners Welt: Dresden" als Open-Air-Theater im Hof des Jagdschlosses Graupa aufgeführt. Idee und Konzeption stammen von dem Dresdner Schauspieler und Regisseur Johannes Gärtner.

Eine Kammerorchesterbesetzung unter der Leitung von KV Thomas Meining (Staatskapelle Dresden) begleitet Dresdner SängerInnen und Sänger (u.a. Ingeborg Schöpf, Ewa Zeuner, Dietrich Greve, Barry Coleman), den Wagner-Chor Graupa und die Singegemeinschaft „Harmonie“ unter der Leitung von MD Jürgen Wirrmann. Gesangspartien aus den "Dresdner Opern" Richard Wagners untermalen die szenischen Erzählungen aus Wagners Leben und Schaffen in Dresden. Zahlreiche historische Persönlichkeiten, wie Robert Schumann, August Röckel und Mitglieder der Wagner-Familie werden von den Dresdner Schauspielern Thomas Stecher, Peter Anders, Thomas Martin, Jochen Kretschmer u.a.m. zum Leben erweckt. Eine im Wagner-Jahr einzigartige Gesamtdarstellung von Wagners Dresdner Schaffen und seiner Zeit in idyllischer Kuslisse!

 

Ein stimmungsvoll beleuchteter Schlosspark mit Themeninstallationen lädt in der Pause ein, dort das Catering zu genießen, welches sich an Original-Rezepten aus Wagners Familienkreis orientiert.

 

Darüber hinaus gibt es vor den Vorstellungen um 19:30 Uhr im Lohengrinhaus beim „Wagner-Salon“ die Möglichkeit, den Erzählungen prominenten Persönlichkeiten wie KS René Pape (28.6.), Prof. Dr. Ingo Zimmermann Präsident a.D. der SADK (5.7.), Dr. h.c. Friedrich Dieckmann (6.7.) und Prof. Dr. Hans John (12.7.) zu ihren jeweiligen Begegnungen mit Richard Wagner zu lauschen – hier wird allerdings um vorherige telefonische Anmeldung gebeten.

 

Im Eintrittspreis für die Inszenierung (Sonderpreis 10,- € zum Elbhangfest, sonst Erw. 38,00 EUR, Erm. 28,00 EUR, Kinder unter 8 Jahren frei) sind neben Mini-Catering und einem Getränk auch der Eintrittspreis für den Wagner-Salon enthalten.

 

Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.wagnerstaetten.de und unter der Nummer des Besucherservice (Lohengrinhaus – Tel. 03501-461 965-20) verfügbar. Premiere ist am 28. Juni 2013 im Rahmen des Elbhangfestes, weitere Vorstellungen finden am 5., 6. und 12. Juli, jeweils um 20.30 Uhr statt.

 

Die Richard-Wagner-Spiele Graupa sind eine Produktion von CERCA DIO Johannes Gärtner in Kooperation mit dem Elbhangfest und den Wagnerstätten Graupa.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑