Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Romeo und Julia - Besondere Uraufführung am 18. Februar in KielRomeo und Julia - Besondere Uraufführung am 18. Februar in KielRomeo und Julia -...

Romeo und Julia - Besondere Uraufführung am 18. Februar in Kiel

nach William Shakespeare, neu übersetzt und bearbeitet von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel

 

Das Schauspiel Kiel präsentiert eine besondere Uraufführung: Das bekannte Kieler Autorenteam Feridun Zaimoglu und Günter Senkel , die u. a. bereits für die spekta-kuläre Neufassung des „Othello“ an den Münchner Kammerspielen verantwortlich waren, haben als Auftragswerk ROMEO UND JULIA neu übersetzt und bearbeitet. Die kraftvoll-poetische, aktuelle Fassung des berühmten Stoffes wird von der renommier-ten israelischen Regisseurin Dedi Baron auf die Bühne gebracht:

Romeo aus der Familie der Montague schleicht sich auf den Ball der Capulets, noch unglücklich verliebt in Rosaline, die ihm die kalte Schulter zeigt. Julia kämpft gegen die Heiratspläne ihrer Eltern. Dann begegnen sich beide, und alles verändert sich. Zaimoglu/Senkel verlegen die Handlung ins Hier und Jetzt. Die Montagues sind eine muslimische Familie, Julias Capulets dagegen eher christlich geprägt. Aber ihre Familien sind verfeindet.Mit der Radikalität junger Liebender entscheiden sie, sich von einem islamischen Gelehrten trauen zu lassen. Doch was geschieht, ist kein Kampf der Kulturen, sondern entwickelt sich aus einem Gemisch von Freundschaft, Bosheit, Ehrgefühl und zielloser Aggression: Dedi Baron inszeniert ROMEO UND JULIA als tragische Geschichte von Liebe und Freundschaft. Vielleicht, wenn die Liebe groß genug ist, kann sie es mit dem Tod selbst aufnehmen. Zaimoglu/Senkel entfernen sich in ihrer Neubearbeitung weit von früheren Übersetzungen und finden stattdessen einen Ton, der in all seiner Radikalität betont nah an der lebensvollen und direkten Sprache des Originaltextes liegt. Die Figuren sprechen in heutigem Rhythmus und moderner Schärfe und offenbaren gerade dabei Charaktere von Shakespearescher Kraft, Wucht und Poesie.

 

REGIE: Dedi Baron | BÜHNE: Hansjörg Hartung | KOSTÜME: Elina Schnizler

MUSIK: Christoph Iacono | CHOREOGRAFIE: Catharina Lühr

MIT: David Allers, Deniz Bayrak-Güςer, Christoph Brüggemann, Marko Gebbert, Imanuel Humm, Rainer Jordan, Claudia Macht, Olaf Napp, Agnes Richter,

Olaf Salmon, Andrea Schöning, Luisa Taraz, Stefan W. Wang

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑