Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ROMEO UND JULIA von William Shakespeare - Landestheater Niederösterreich St. Pölten ROMEO UND JULIA von William Shakespeare - Landestheater Niederösterreich St....ROMEO UND JULIA von...

ROMEO UND JULIA von William Shakespeare - Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Samstag, 30.09.2017 19.30 Uhr. -----

Jung gegen Alt, Tradition gegen Aufbegehren. Hier die Montagues, dort die Capulets. Die zwei bis aufs Blut verfeindeten Familien dominieren die norditalienische Stadt Verona: Ihre Feindschaft zieht einen tiefen Riss durch die Bevölkerung und versetzt die ganze Stadt in einen bürgerkriegsähnlichen Zustand.

 

Ausgerechnet inmitten dieses Konflikts stürzen sich der Montague-Sohn Romeo und die den Capulets angehörige Julia kopfüber in eine zum Scheitern verurteilte Liebe. Allen Widerständen zum Trotz schwören sie sich ewige Treue und lassen sich von Pater Lorenzo heimlich trauen – doch ihre große, alles sprengende Liebe ist nur von kurzer Dauer. Die starren Regeln einer überkommenen Konvention und der Hass ihrer Familien treiben die Liebenden in den Selbstmord. Eine „Amour fou“ ohne Zukunft.

Der Regisseur Sebastian Schug hat bereits in der Saison 2015/16 Shakespeares „Sommernachtstraum“ sehr erfolgreich am Landestheater Niederösterreich inszeniert.

 

Mit „Romeo und Julia“, der größten Liebesgeschichte der Weltliteratur, untersucht er den unstillbaren Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung einer jungen Generation.

 

Mit Thomas Bammer, Josephine Bloéb, Tim Breyvogel, Stanislaus Dick, Emanuel Fellmer, Seyneb Saleh, Martina Spitzer, Johanna Tomek, Elzemarieke de Vos, Helmut Wiesinger

 

Inszenierung Sebastian Schug

Bühne Christian Kiehl

Kostüme Nicole Zielke

Musik Johannes Winde

 

Sa 07.10.17 19.30 *

Di 10.10.17 10.30 ***

Mi 11.10.17 10.30 ***

Sa 14.10.17 16.00

Do 02.11.17 19.30

Fr 17.11.17 19.30 **

So 31.12.17 20.00 Silvestervorstellung

Mi 10.01.18 19.30

Mi 31.01.18 19.30

Zu Gast an der Bühne Baden: Di 19. und Mi 20.12.17, 19.30 *

* Stückeinführung 18.30 ** Publikumsgespräch nach der Vorstellung

*** Vorstellung für Schulen

 

Landestheater Niederösterreich, Rathausplatz 11, 3100 St. Pölten

Kartenvorverkauf: niederösterreich kultur karten, Rathausplatz 19, 3100 St. Pölten,

T 02742 90 80 80 600, F 02742 90 80 83 karten@landestheater.net, www.landestheater.net

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑