Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Romulus der Grosse« von Friedrich Dürrenmatt - Deutsches Theater in Göttingen »Romulus der Grosse« von Friedrich Dürrenmatt - Deutsches Theater in...»Romulus der Grosse« von...

»Romulus der Grosse« von Friedrich Dürrenmatt - Deutsches Theater in Göttingen

Premiere am Sa, 23. Januar 2016 um 19.45 Uhr | DT— 1. -----

Romulus der Große ist Kaiser des Römischen Reichs. Als solcher sollte er den Staatsbankrott verhindern, genauso wie die Besetzung durch die Germanen oder den Ausverkauf der Kultur. Doch Romulus hat sich auf seinen Landsitz zurückgezogen und agiert nicht mehr, sondern sitzt die Dinge aus.

Eine politische Vision verfolgt er nicht mehr, lieber nimmt er den Untergang des Staates in Kauf. Doch als schließlich der germanische Heerführer einmarschiert, nimmt der Verlauf der Geschichte eine unerwartete Wendung. Mit Ironie und einem entlarvenden Humor beschreibt Dürrenmatt seine Version des Untergangs des Römischen Reichs und hält mit seiner Parabel der Gegenwart einen Spiegel vor, in der Politikverdrossenheit, Handlungslähmung von Regierungen oder kapitalistische Verdrehungen zu sehen sind.

 

Regie Matthias Kaschig

Bühne Michael Böhler

Kostüme Stefani Klie

Musik Tobias Vethake

Dramaturgie Sonja Bachmann

 

Mit Gabriel von Berlepsch, Bardo Böhlefeld, Angelika Fornell, Lutz Gebhardt, Andreas Jeßing, Nikolaus Kühn, Dorothea Lata, Ronny Thalmeyer, Gerd Zinck

 

Mi, 27.01.2016

Mi, 03.02.2016

Mi, 10.02.2016

Fr, 19.02.2016

So, 28.02.2016

Fr, 04.03.2016

So, 13.03.2016

Fr, 18.03.2016

Do, 31.03.2016

Di, 12.04.2016

Mo, 18.04.2016

Di, 03.05.2016

Sa, 21.05.2016

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑