Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
RONJA RÄUBERTOCHTER von Astrid Lindgren im THEATER DER JUGEND WienRONJA RÄUBERTOCHTER von Astrid Lindgren im THEATER DER JUGEND WienRONJA RÄUBERTOCHTER von...

RONJA RÄUBERTOCHTER von Astrid Lindgren im THEATER DER JUGEND Wien

PREMIERE: 9. OKTOBER 2018, 16.00 UHR, RENAISSANCETHEATER

Zum Donnerdrummel! Es kann kein Zufall sein, dass Ronja genau in jener Nacht das Licht der Welt erblickt, in der ein gewaltiger Blitz die Burg der Mattisräuber in zwei Teile spaltet. Bald schon wirbelt Ronja genauso stürmisch durch den Wald und behauptet sich gegen Graugnome, Rumpelwichte und Wilddruden. Doch eines Tages kommt es zu einer unerhörten Begegnung: ausgerechnet Birk, der Sohn des verfeindeten Räuberhauptmannes Borka, stört auf der anderen Seite des Höllenschlundes den Frieden auf der Mattisburg! Ronja und Birk erkennen schnell, dass sie viel mehr verbindet als sie trennt. Ist ihre bedingungslose Freundschaft stark genug, um gegen die erbitterte Feindschaft ihrer Familien zu bestehen?

 

Copyright: Rita Newman

Astrid Lindgrens Kernthema - die dialektische Verbindung von Gemeinschaft und Freiheit, Geborgenheit und kindlicher Souveränität - dient Regisseur Yüksel Yolcu als Ausgangspunkt für seine Inszenierung.

»Lass dich nicht unterkriegen,
sei frech und wild und wunderbar.«
Astrid Lindgren

Für Kinder ab 6 Jahren

REGIE YÜKSEL YOLCU
AUSSTATTUNG Ulv Jakobsen
LICHT Lukas Kaltenbäck
FIGURENBAU Julia Elisabeth Beyer
KAMPFCOACH Mel Stein
MUSIK Paul Brody
DRAMATURGIE Clemens Pötsch

MIT
Katharina Statdtmann, Harwin Kravitz, Frank Engelhardt, Patricia Nessy, Jakob
Elsenwenger, Sebastian Thiers, Karoline-Anni Reingraber, Kaj Louis Lucke, Michael
Schusser, Jan Walter

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑