Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Rostocker Ballett: SCHWANRNSEE von Wladimir FedianinRostocker Ballett: SCHWANRNSEE von Wladimir FedianinRostocker Ballett:...

Rostocker Ballett: SCHWANRNSEE von Wladimir Fedianin

Premiere 27.10. 2007, 19:30 Uhr, Großes Haus des Volkstheaters

 

»Schwanensee« ist eines der schönsten Ballette überhaupt. Mit den Mitteln des klassischen Tanzes wird die romantische Geschichte von der Liebe des Prinzen Siegfried zur schönen Odette erzählt, die von dem bösen Rotbart in einen Schwan verzaubert wurde.

Nur wer die verwunschene Prinzessin ehrlich und treu liebt, kann sie von ihrem Fluch, tags ein Schwan und nachts ein Mensch zu sein, erlösen. Bilder weißer Schwäne oder festliche Ballszenen, in denen Siegfried und der ganze Hofstaat Odettes verführerischer Doppelgängerin Odile verfallen, gehören zum Mythos dieses Balletts. Tschaikowskys einzigartige Musik trägt zu diesem Zauber ganz wesentlich bei, von dem »Schwanensee« bis heute umgeben ist.

 

Dirigent

Nicholas Uljanov

Choreographie & Inszenierung

Wladimir Fedianin

Bühnenbild & Kostüme

Hans-Martin Scholder

Kostüme

Annette Schäfer

 

Darsteller

Prinz Siegfried Vladislav Vlasov

Odette Jessica Mezey

Rotbart Marat Rakhimov

Odile Galina Weber

Siegfrieds Mutter Magdalina Botewa

Blumenmädchen Maria-Elisabeth Walther

Schwan, Spanischer Tanz Clara Dovjik

Schwan, Ungarischer Tanz Ivana Gavaldová

Schwan, Neapolitanischer Tanz Ewelina Kukuschkina

Schwan, Ungarischer Tanz Evgeniya Mirnik

Schwan, Ungarischer Tanz Fumiko Okusawa

Schwan, Ungarischer Tanz Irina Weber

Fabelwesen, Spanischer Tanz Sergei Martinovich

Fabelwesen, Spanischer Tanz Dmitri Poukhlovski

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑