Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Russ – Eine Geschichte von Aschenputtel“ - Bridget Breiners Ballett im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen „Russ – Eine Geschichte von Aschenputtel“ - Bridget Breiners Ballett im...„Russ – Eine Geschichte...

„Russ – Eine Geschichte von Aschenputtel“ - Bridget Breiners Ballett im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere 19. Jaunar 2013, 19.30 Uhr. -----

 

An Aschenputtel dachten sie gar nicht und dachten, es säße daheim im Schmutz und suchte die Linsen aus der Asche. Der Königssohn kam ihm entgegen, nahm es bei der Hand und tanzte mit ihm.

Und wenn ein anderer kam, es aufzufordern, sprach er: „Das ist meine Tänzerin.“ So heißt es in dem berühmten Märchen der Brüder Grimm. Bei so viel Schönheit, so viel Reinheit, so viel Bescheidenheit, so viel Demut ist es gar nicht verwunderlich, dass die beiden Stiefschwestern das fleißige kleine Aschenputtel zum Teufel wünschen. Der häusliche Konflikt im Hause des Vaters, der sich nach dem Tod von Aschenputtels Mutter eine neue Frau nimmt, die zwei Töchter mitbringt, ist vorprogrammiert: Die Schwestern sind neidisch, Papas kleine Tochter wird zum Arbeiten abkommandiert.

 

Die Familie giert nach sozialem Aufstieg, ihr Leben in der Schönen Neuen Welt hält keinen Platz für Aschen-puttel bereit. Sie allein scheint zufrieden zu sein. Sie liebt das Jetzt, ihre Musik, ihren Tanz, und wenn er auf dem Küchenboden stattfindet – aller Traurigkeit zum Trotz. Der familiäre Neid auf dieses kleine Glück wächst. Und dann bietet sich die einmalige Chance, dazuzugehören: Die High Society lädt zur Brautschau…

 

Der Abend ist inspiriert von einem Werk der Jahrhundertwerke, der 1901 komponierten Ballettmusik von Johann Strauß (Sohn) zu „Aschenbrödel“, kontrastiert durch Arbeiterlieder aus dem Amerika der 30er Jahre. Aus diesem Spannungsfeld heraus erzählt Bridget Breiner die alte Geschichte ganz neu, als facettenreiche Geschichte einer gespaltenen Familie.

 

Choreografie

Bridget Breiner

Ausstattung

Jürgen Kirner

Ballettmeister und Inspizienz

Rianna Kuipers

Ballettmeister

Bojana Nenadović

Alexander Zaitsev

Dramaturgie

Anna Grundmeier

Company Manager

Jaš Otrin

 

Magdalena, Mutter von Livia und Sophia

Aidan Gibson

Livia

Kusha Alexi

Sophia

Maiko Arai

Thomas, Vater von Clara

Min-Hung Hsieh

Clara

Bojana Nenadović

J.R. Prince, Sohn eines Industriebarons

Junior Demitre

Mitch, ein Arbeiter

Joseph Bunn

Arbeiter und Ballgäste

Alina Köppen

Shaina Leibson

Xiang Li

Fabio Boccalatte

Hugo Mercier

Akkordeon

Marko Kassl

 

MUSIK VON

JOHANN STRAUSS (SOHN)

OLD CROW MEDICINE SHOW

BESSIE SMITH, GENE AUTRY

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑