Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Sara Blasco: "TPC – The Perfect Clone", TanzFaktur, KölnSara Blasco: "TPC – The Perfect Clone", TanzFaktur, KölnSara Blasco: "TPC – The...

Sara Blasco: "TPC – The Perfect Clone", TanzFaktur, Köln

LIVE PREMIERE 27. August 2021: 19:30 Uhr - 20:30 Uhr & 21:30 Uhr. - Siegburger Str. 233W

"The Perfect Clone" ist eine experimentelle Tanzperformance, die eine holografische Tanz-Installation mit einer Live Aufführung verbindet. Das zentrale Thema ist der Identitätskonflikt einer Frau, die sich in ihrem Leben zwischen der virtuellen und der realen Welt mit der Ungewissheit konfrontiert sieht, herauszufinden, wer sie wirklich ist.

 

Copyright: Alessandro De Matteis

Wer sind wir wirklich? Was ist real? Kontrollieren wir unsere virtuellen Identitäten oder sie uns? TPC ist eine Reise zu der Frage was unsere Persönlichkeit und unsere Identität im analogen wie im virtuellen Leben ausmacht. Auf der Suche nach unserer wahren Identität erfahren wir die Gegensätze zwischen Wunsch und Sein, Schöpfer und Schöpfung, Kontrolle und Kontrollverlust – log dich mit uns ein.

Künstlerische Leitung & Konzept: Sara Blasco
Choreografie: Sara Blasco (in Zusammenarbeit mit Melli Müller und Lisa Hellmich)
Dramaturgie: WEHR51
Hologramme: Tobias Zimmermann
Foto & Video: Alessandro De Matteis
Bühnenbild & Bühnentechnik: Tobias Zimmermann und Jan Kutscher
Musik: Alessandro De Matteis & Califato 3⁄4 „Critto de la navaja“
Lichtdesign: Jan Kutsche
Kostüm: Paula Noller
Make up & Hair: MINSKA
Assistenz: Lisa Hellmich

Tanz: Melli Müller, Lisa Hellmich und Sara Blasco  

WEITER VORSTELLUNGEN:
28 August 2021: 19:30 Uhr - 20:30 Uhr & 21:30 Uhr
29 August 2021: 19:30 Uhr - 20:30 Uhr & 21:30 Uhr
Aufführungsdauer ca. 40 Minuten
TICKETS: im Online-Vorverkauf über KölnTicket

Produktion: Sara Blasco
Koproduziert: WEHR51
Gefördert: Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und Kulturamt der Stadt Köln
Unterstützt: tanz.tausch- tanz und performance festival und Tanzfaktur

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑