Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Essen: Finalisten für „Stück auf!“ stehen fest Schauspiel Essen: Finalisten für „Stück auf!“ stehen fest Schauspiel Essen:...

Schauspiel Essen: Finalisten für „Stück auf!“ stehen fest

Am 5. und 6. April 2013 gibt es am Schauspiel Essen die zweite Auflage der Autorentage „Stück auf!“. Hierfür waren Dramatikerinnen und Dramatiker aufgerufen worden, unter dem aktuellen Essener Spielzeit-Motto „Schöne neue Welt“ Stücke einzureichen. Jetzt stehen die Finalisten fest.

Ausschnitte aus ihren Stücken werden am 6. April im Rahmen von szenischen Lesungen von Schauspielern des Essener Ensembles präsentiert werden. Für die Endausscheidung hat die Dramaturgie des Hauses aus den eingesandten Texten folgende sieben Theaterstücke ausgewählt:

 

„Gertrud goes Korea oder Doktor Robertson And How Anika Learned To Stop Worrying And Love The Bomb“ von Ekat Cordes,

„Monster zertrampeln Hochhäuser“ von Lukas Holliger,

„Der Optimierte“ von Tilla Lingenberg,

„Fluchtversuchen“ von Anne Rabe,

„Wolkenkratzer bauen“ von Achim Stegmüller,

„Eine Blume als Gegenwehr“ von Katja Wachter

sowie „Fluktus“ von Christian Winkler.

 

Direkt im Anschluss an die Präsentation am 6. April wählt eine Jury bestehend aus dem Kulturjournalisten und Theaterkritiker Stefan Keim, dem Intendanten des Maxim Gorki Theater Berlin und designierten Schauspielintendanten des Staatstheaters Stuttgart Armin Petras, der Essener Chefdramaturgin und stellvertretenden Schauspielintendantin Vera Ring, dem Leiter des Rowohlt Theater Verlages Nils Tabert sowie der Dramatikerin Felicia Zeller das Siegerstück aus, das in der kommenden Spielzeit am Schauspiel Essen uraufgeführt wird. Der Gewinner dieses von der Kulturstiftung Essen geförderten Wettbewerbs erhält zudem einen Autorenpreis in Höhe von € 5.000. Außerdem wird eine Jugendjury ihren Favoriten auswählen, und auch das Publikum hat die Chance, sein Lieblingsstück mit einem Preis zu küren.

 

Zum Auftakt der Autorentage findet am 5. April in der Casa des Schauspiel Essen die Uraufführung des letztjährigen Siegerstückes statt: „verpiss dich gewiss“ von Hartmut Musewald in der Inszenierung von Matthias Kaschig.

 

Mehr Infos unter www.schauspiel-essen.de/stueck-auf/

 

Die Autorentage „Stück auf!“ entstehen in Kooperation mit der Bühnenbildklasse der Kunstakademie Düsseldorf unter der Leitung von Prof. Johannes Schütz und werden gefördert von der Kulturstiftung Essen, der Stadt Essen, der Sparkasse Essen und dem Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑