Schauspiel Hannover: "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare

Premiere 18.01.14, 19:30 Uhr. Schauspielhaus. ----- Wo beginnt der Traum und wo die Realität? Ist es Komödie oder Tragödie? Ist es Liebe oder doch nur ein Spiel und gibt es überhaupt noch Wahrheit oder löst sich alles in Unsinn auf?
15983

Herzog Theseus und die Amazonenkönigin Hippolyta wollen sich vermählen und Hermia, die Tochter des Edelmanns Egeus, ist dem Demetrius versprochen. Da wird bekannt, dass Hermia gegen den Willen ihres Vaters einen gewissen Lysander heiraten will, mit dem sie in den nahen Wald flieht, verfolgt von Demetrius, dem wiederum die in ihn verliebte Helena nacheilt. Im Wald herrscht gerade ein eifersüchtiger Streit zwischen dem Elfenkönig Oberon und seiner Gattin Titania. Oberon will durch Magie und mit Hilfe des ihm dienenden Kobolds Puck Titania bestrafen. Im selben Wald treffen sich auch noch Handwerker, die für die herzogliche Hochzeit ein Theaterstück vorbereiten.

Es ist eine heiße Sommernacht, in deren Verlauf Puck die Liebenden in ein irrwitziges Labyrinth der Gefühle schickt, den Handwerker Zettel in einen Esel verwandelt, in den sich Titania verliebt und überhaupt alles durcheinander gerät: Bürger in Ekstase zwischen Traum und Albtraum.

Regie Florian Fiedler + Bühne Maria-Alice Bahra + Kostüm Selina Peyer + Musik Martin Engelbach + Dramaturgie Johannes Kirsten + Video Bert Zander

Theseus, Herzog von Athen / Oberon, König der Elfen Rainer Frank + Hippolyta, Königin der Amazonen / Titania, Königin der Elfen Beatrice Frey + Lysander Jakob Benkhofer + Demetrius Daniel Nerlich + Hermia Julia Schmalbrock + Helena Juliane Fisch + Egeus, Hermias Vater / Ein Elf / Spinweb / Peter Squenz Wolf List + Puck Daniel Christensen + Bohnenblüte / Franz Flaut Andreas Schlager + Niklaus Zettel Sebastian Schindegger + Musikspieler Martin Engelbach

23.01. Do 19:30

25.01. Sa 19:30

31.01. Fr 19:30

02.02. So 19:30

07.02. Fr 19:30

12.02. Mi 19:30

19.02. Mi 19:30

09.05. Fr 19:30

Karten-Hotline 0511.9999 1111

Weitere Artikel