Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
schauspielhannover: "Indien" von Josef Hader und Alfred Dorferschauspielhannover: "Indien" von Josef Hader und Alfred Dorferschauspielhannover:...

schauspielhannover: "Indien" von Josef Hader und Alfred Dorfer

Premiere am 30. Dezember im Ballhof eins

 

Die Komödie »Indien« des Autorenduos Hader und Dorfer erzählt von der Reise der Herren Bösel und Fellner – man könnte sie auch ein »Roaddrama« nennen. Bösel und Fellner sind im Auftrag der Regierung in der tiefsten Provinzunterwegs, um die Standards von Gasthöfen der bescheideneren Kategorie zu überprüfen.

 

Fluchtwege, Brandschutztüren, schmutzige Küchen und zähe Schnitzel sind ihre Domäne. Täglich wechseln die Herren mehrfach die Orte und

Etablissements, immer unterwegs, immer allein zu zwein. Dabei bilden der

grantige Bösel und der akkurate Fellner eine seltsame Zweckgemeinschaft –

denn eigentlich kann der stille Bösel mit dem ewig plappernden Klugscheißer Fellner so gar nichts anfangen. Und Fellner wiederum, der gerne

Trivial-Pursuit-Karten liest, schaut ein wenig angewidert auf den primitiven

Bösel herab, mit dem er ein Berufsschicksal teilt. Doch wie das so ist in

einem Roaddrama – die Straße verbindet. Die Ablehnung, die die beiden

eigentlich füreinander empfinden, wandelt sich im Laufe ihrer traurigen Tour

durch drittklassige Gastronomien zu einer ausgewachsenen Männerfreundschaft.

 

Die auch Bestand hat und noch wächst, als die Komödie plötzlich kippt und

das Schicksal die neuen Freunde mit Unglück überhäuft. Bösel und Fellner

haben einander entdeckt und lassen sich nicht mehr los – zwei rührende,

traurige, vergebliche Menschen, die zu zweit der Tristesse ihres Alltags,

der Entfremdung von ihren Frauen und einem ungerechten Gott trotzen.

 

Die hochkomische und tieftraurige Verfilmung des Stoffes mit Josef Hader und

Alfred Dorfer als Bösel und Fellner zählt zu den erfolgreichsten Filmen

Österreichs. Auf der Bühne wird »Indien« inszeniert von Marlon Metzen, der

in der vergangenen Saison gemeinsam mit Franz Wittenbrink bei »Hallo

Deutschland« im Schauspielhaus Regie führte. Für »Indien« verwandelt sich

die Bühne des Ballhof eins in eine Kneipe. Und Sie sitzen mittendrin.

Herzlich willkommen!

 

Mit Moritz Dürr, Marcel Metten und Christian Feist

 

Regie Marlon Metzen ·

Bühne Meike Stölting ·

Kostüme Dagmar Bald

Dramaturgie Robert Koall

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑