Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Schöne Bescherungen" von Alan Ayckbourn, Landesbühne Niedersachsen Nord"Schöne Bescherungen" von Alan Ayckbourn, Landesbühne Niedersachsen Nord"Schöne Bescherungen"...

"Schöne Bescherungen" von Alan Ayckbourn, Landesbühne Niedersachsen Nord

PREMIERE Sa., 26/10/2013 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater. -----

Oh je, du fröhliche Weihnachtszeit. Dem Hause Bunker stehen viele schöne Bescherungen bevor. Wie jedes Jahr kommt die Familie zusammen, um das Fest der Liebe zu feiern. Doch statt „Friede Freude Eierkuchen“ herrscht mal wieder miese Stimmung.

Die gelangweilten Ehemänner verdrücken sich in die Kneipe, die genervten Ehefrauen neigen zu erhöhtem Alkoholkonsum und Hysterie. Spätestens mit dem Erscheinen des Überraschungsgastes Clive verflüchtigt sich auch der letzte Rest von Besinnlichkeit. Stattdessen füllt sich das Haus mit verfänglichen Wünschen und hallenden Schüssen.

 

Ayckbourns Figuren kehren ihre Lebenslügen unter den Teppich und tun mit bestem britischen Understatement so, als sei nichts passiert – herrlich schräg und unglaublich komisch.

 

Regie Jan Steinbach

Bühne & Kostüme Jule Dohrn-van Rossum

Dramaturgie Lea Redlich

Regieassistenz Clemens Wolff

Soufflage Jannika Wübben

Inspizienz Pascal Simon Grote

 

mit Sven Brormann (Neville) / Amélie Miloy (Belinda) / Julia Blechinger (Phyllis) / Wolfgang Finck (Harvey) / Thomas Marx (Berard) / Aida-Ira El-Eslambouly (Rachel) / Aom Flury (Eddie) / Sarah Horak (Patti) / Paul Lücke (Clive)

 

Termine in Wilhelmshaven, Stadttheater:

So., 3/11/2013 / 15.30 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Mo., 18/11/2013 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Mi., 27/11/2013 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Fr., 13/12/2013 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Mi., 18/12/2013 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Sa., 21/12/2013 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

 

Termine im Spielgebiet:

Mi., 30/10/2013 / 19.30 Uhr / Papenburg, Theater auf der Werft

Do., 31/10/2013 / 20.00 Uhr / Norden, Theatersaal

Do., 7/11/2013 / 20.00 Uhr / Wittmund, Aula Brandenburger Str.

Di., 12/11/2013 / 19.30 Uhr / Norderney, Kurtheater

Mi., 20/11/2013 / 19.30 Uhr / Aurich, Stadthalle

Sa., 23/11/2013 / 19.30 Uhr / Weener, Karl-Bruns-Realschule

Di., 26/11/2013 / 19.30 Uhr / Esens, Theodor-Thomas-Halle

Do., 5/12/2013 / 19.30 Uhr / Leer, Theater an der Blinke

Sa., 7/12/2013 / 20.00 Uhr / Neumünster

Di., 10/12/2013 / 20.00 Uhr / Emden, Neues Theater

Di., 17/12/2013 / 20.00 Uhr / Fallingbostel

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑