Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Schwestern" - Eine Produktion des Clubs der Spezialisten im "Schwestern" - Eine Produktion des Clubs der Spezialisten im "Schwestern" - Eine...

"Schwestern" - Eine Produktion des Clubs der Spezialisten im <Jungen Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere Donnerstag, 24. Januar, 19 Uhr, Studio Junges Schauspielhaus. -----

Wer keine hat, wünscht sich eine, wer eine hat, würde sie manchmal liebend gerne in die Wüste schicken. Sie hassen, lieben und prägen sich, kennen ihre Schwachstellen und wunden Punkte, erzählen einander die tiefsten Geheimnisse.

In keiner Beziehung liegen Hass und Liebe, Nähe und Rivalität so nah beieinander wie unter Schwestern. Im Kindesalter nehmen sie sich die Puppen weg und später den Freund. Egal wie das Verhältnis ist, die Beziehung zur Schwester ist jedenfalls immer etwas ganz Besonderes.

 

Mädchen im Alter von 5 bis 19 Jahren untersuchen Phänomene schwesterlicher Beziehungen: Wie unausweichliche Nähe, krankhafte Eifersucht und familiärer Halt die Entwicklung dieser schwierigen Liebe prägen, wird in einer Collage aus kurzen Szenen verhandelt.

 

Melika Ramić, geboren in Jajce (Bosnien), gewann für ihre Inszenierung Zeensucht am Dschungel Wien 2010 den Nachwuchsförderpreis Jungwild. Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie am Jungen Schauspielhaus als Theaterpädagogin engagiert und als Regisseurin verantwortlich für die Produktion Halten.

 

Ab 10 Jahren

 

Mit

Celina Isabella Bobrowicz

Eftalya-Aylin Çinkılınç

Yvonne Eschweiler

Anna Fittgen

Zoe Korsawe

Emma Mertens

Lillian Venus Morgenstern

Julia Zoé Olivier

Yasmina Ramdani

Charlotte Vollrath

Paulina Weiland

 

Regie Melika Ramic

Bühne Markus Pötter

Kostüme Riet Desoete

Musik Daniel Brandl

Choreografie Carina Borgards / Tanztraining

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 1 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑