Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Semperoper Dresden: Richard-Strauss-Tage 2015Semperoper Dresden: Richard-Strauss-Tage 2015Semperoper Dresden:...

Semperoper Dresden: Richard-Strauss-Tage 2015

16. bis 25. Oktober 2015. -----

Die Verbindung von Richard Strauss zu Dresden ist besonders eng, wurden unter den Generalmusikdirektoren Ernst von Schuch, Fritz Busch und Karl Böhm doch neun seiner fünfzehn Opern hier uraufgeführt.

Aus diesem Grund lädt die Semperoper Dresden auch im Jahr 2015 zu »Richard-Strauss-Tagen« ein. Vom 16. bis 25. Oktober 2015 präsentieren die Semperoper Dresden und die Sächsische Staatskapelle Dresden während der Festivaltage ein exquisites Strauss-Programm mit hochkarätiger Besetzung.

 

So sind die Opern »Elektra« unter der musikalischen Leitung von Axel Kober und in der Inszenierung von Barbara Frey mit Iréne Theorin in der Titelrolle und mit Camilla Nylund als Chrysothemis sowie »Arabella« unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann mit Anne Schwanewilms in der Titelrolle an jeweils zwei Abenden während der Strauss-Tage in der Semperoper zu erleben. Die Staatskapelle Dresden wird unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann Strauss’ »Alpensinfonie« anlässlich der Uraufführung dieses Werkes mit der Dresdner Hofkapelle vor 100 Jahren zu Gehör bringen. Eine erlesene Liedmatinee mit Soile Isokoski sowie ein Kammerabend machen auch im Jahr 2015 die »Richard-Strauss-Tage« zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Übersicht Richard-Strauss-Tage 2015

 

Elektra ( Oper ) - 16. Oktober 2015, 19:00 Uhr

Arabella ( Oper ) - 17. Oktober 2015, 19:00 Uhr

1. Kammerabend der Staatskapelle Dresden ( Staatskapelle ) - 18. Oktober 2015, 11:00 Uhr

Sonderkonzert 100 Jahre Uraufführung »Eine Alpensinfonie« ( Staatskapelle ) - 21. Oktober 2015, 20:00 Uhr

Elektra ( Oper ) - 22. Oktober 2015, 19:00 Uhr

Arabella ( Oper ) - 24. Oktober 2015, 19:00 Uhr

Liedmatinee Soile Isokoski ( Extra ) - 25. Oktober 2015, 11:00 Uhr

 

Mit Christian Thielemann, Axel Kober, Soile Isokoski, Waltraud Meier, Camilla Nylund, Anne Schwanewilms, Iréne Theorin, Kurt Rydl, Bo Skovhus u.a.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑