HomeBeiträge
»BEST OF BEST – 25 Jahre ViaThea« - Internationales Straßenfestival, Görlitz/Zgorzelec »BEST OF BEST – 25 Jahre ViaThea« - Internationales Straßenfestival,...»BEST OF BEST – 25 Jahre...

»BEST OF BEST – 25 Jahre ViaThea« - Internationales Straßenfestival, Görlitz/Zgorzelec

vom 04. bis 06. Juli 2019

Jedes Jahr zieht das internationale Straßentheaterfestival Besucher und Künstler aus aller Welt in seinen Bann. Gemeinsam zelebrieren sie auch in diesem Jahr wieder die Liebe zum Straßentheater und verwandeln die Parks, Straßen und Plätze der Europastadt Görlitz/Zgorzelec für drei Tage in eine ganz eigene Welt. 2019 ist zudem ein ganz besonderes Jahr für das ViaThea. Es feiert 25-jähriges Bestehen!

 

Copyright: Jörg Landsberg

Das Programm des diesjährigen ViaTheas kann sich sehen lassen! Getreu dem Titel »BEST OF BEST – 25 Jahre ViaThea« sind zum 25. Jubiläum so viele Gruppen wie noch nie zu Gast in Görlitz/Zgorzelec und entführen die Besucher in unentdeckte und einzigartige Welten. Insgesamt 22 Gruppen mit 104 Künstlern präsentieren bei über 150 Auftritten die neusten Trends von Kunst im öffentlichen Raum und stellen unter Beweis wie vielseitig und zauberhaft das Straßentheater ist. Neben Künstlern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Gruppen aus Großbritannien, Irland, Niederlande, Belgien, Portugal, Griechenland, Spanien und USA anreisen.

Licht & Linse, Swoolish Garage, Bash Street Theatre Company , Alex Jacobowitz, Blaumeier Atelier, Die Pyromantiker, Distracted, Elisa Salamanca, Harold, Hirondelles, Kaspar & Gaya, Les Contes d'Asphaldt , Live on Street , Visual Sound Art, Roy und Martien Groeneveld , Minimalcircus, Omnivolant , Sheyne Khaloymes, Slagmann & Molenaar, Teatro Só, Grotest Maru, Theater Irrwisch, Theater Pikante

Zum 25. Jubiläum ist noch eine ganz besondere Idee für das diesjährige ViaThea entstanden: Der 06. des Monats Juli im Jahr 1995 war ein Donnerstag und liegt sagenhafte 8.726 Tage zurück. Wer am 06. Juli 1995 in Görlitz geboren ist, kann sich beim ViaThea Team melden und gemeinsam Geburtstag feiern. Alle Geburtstagskinder erwartet eine spannende Geburtstagsüberraschung. Das ViaThea Team ist neugierig und freut sich auf Rückmeldung an viathea@g-h-t.de oder an Gerhart-Hauptman-Theater Görlitz-Zittau, ViaThea, Christiane Hoffmann, Demianiplatz 2, 02826 Görlitz.

Am Donnerstag, den 04. Juli, um 17 Uhr wird das Festival traditionell mit dem Kulturpicknick im Görlitzer Stadtpark eröffnet. Gruppen wie Hirondelles, Theater Pikante, Kaspar und Gaya oder Theater Irrwisch stimmen das Publikum im Stadtpark mit ihren Inszenierungen auf ein einzigartiges Festivalwochenende ein.

Am Freitag wird zum feierlichen Sponsorenempfang auf der Rathaustreppe der Publikumspreis 2018 an die portugiesische Theatergruppe Teatro Só verliehen. Auch in diesem Jahr sind sie mit dem berührenden Stelzentheater »Sorriso«, welches im Vorjahr von den Zuschauern des Festivals zum Publikumsliebling gekürt wurde, dabei.

Sowohl am Freitag als auch am Samstag lassen die Künstler die Zuschauer in der malerischen Görlitzer Alt -und Innenstadt in eine andere Welt eintauchen. Von einem so farbenfrohen Programm, wie es beim ViaThea geboten wird, kann man schon einmal überwältigt sein. Wo soll man anfangen? Welchem Künstler soll man seine Aufmerksamkeit schenken? Damit man den Überblick nicht verliert, ist es auch in diesem Jahr wieder möglich ein Programmheft an einer der 40 Vorverkaufsstellen in Görlitz und im Umland zu erwerben. Während des Festivals kann das Programmheft am Donnerstag im Stadtpark sowie Freitag bis Samstag an den InfoPoints auf dem Marienplatz und dem Obermarkt erworben werden. Oder Sie bestellen es direkt auf der Website des ViaTheas.

Einige der Gruppen des diesjährigen ViaTheas, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten:

Die Gruppe Grotest Maru ist eine internationale Company und ist zum siebten Mal in der Europastadt zu Gast. Das Kollektiv aus Künstlern arbeitet im Bereich Theater im öffentlichen Raum mit ortsspezifischen Inszenierungen und bezieht sich dabei auf Bilder-, Objekt- und Körpertheater ebenso wie auf Installationskunst. Mit ihren Stücken, die durch bildhafte Darstellungsweisen beinahe ohne Sprache auskommen, waren Grotest Maru im letzten Jahr in China auf Tour. Mit ihrer Show »Propeller« bescheren sie dem Görlitzer Publikum eine Europa-Premiere.

Aus England ist die Bash Street Theatre Company zum zweiten Mal angereist und gibt unter anderem ihre nonverbale Komödie »Bellevue Hotel« zum Besten. Die kleine Künstlergruppe ist bekannt für ihre einzigartig komischen Shows mit Stummfilm-Charakter und tourte neben zahlreichen europäischen Ländern auch schon in Israel, Süd-Korea und Japan.

Die Österreicher Gruppe Theater Irrwisch darf als Publikumsliebling auch zum fünften Mal nicht auf der Liste fehlen. Mit wunderbar leichtfüßigem Timing und in traumwandlerisch sicherem Zusammenspiel tänzeln die Schauspieler als grandios komisches Triumvirat über Sessel und Leitern, versinken in Eimern, Öfen, Kisten und zeigen dabei, wie man aus aberwitzigen Schelmenstücken zarteste Poesie erzeugt. Theater Irrwisch bricht Tabus, verschiebt Grenzen, verblüfft und fasziniert auf unverwechselbare und herzerwärmende Art.

Während vor den Kulissen über 100 Künstler das Publikum begeistern, sind hinter den Kulissen über 70 Gruppenbetreuer, Helfer an den InfoPoints, Hands, Mitarbeiter des Betriebshofes, Theatertechniker, Azubis und Praktikanten des Theaters und der Stadt Görlitz sowie viele Partner wie beispielsweise Feuerwehr, Security, DRK und Stadtverwaltung im Einsatz um Strom, Technik, Sauberkeit, kurzum ein reibungsloses und sicheres Festivalerlebnis zu garantieren.

Im Gerhart-Hauptmann-Theater ist am Samstagabend ab 21:00 Uhr ein ganz besonderes Programm im Rahmen des ViaThea zu erleben. Die Neue Lausitzer Philharmonie hat sich mit zwei ungewöhnlichen Solisten zusammengetan: Sjoerd van der Sanden, der als Schlagzeuger und mit seinen Techno Live-Sets internationale Aufmerksamkeit erlangte und Volodymyr Antoniv der als Klarinettist, Komponist und Musikproduzent arbeitet. Gemeinsam mit der Neuen Lausitzer Philharmonie lassen die beiden Elektromusiker die Landschaften und Tänze der Karpaten erklingen sowie orchestralen Foxtrott tanzen und wagen sich an immerwährende, existenzielle Fragen. Ihr elektronisches Instrumentarium flechten die DJs gekonnt in die sinfonische Musik ein. Im Anschluss an das Konzert legen die DJs bei der ViaThea Aftershow-Party auf und es darf im Gerhart-Hauptmann-Theater ordentlich gefeiert werden.

Alle Infos
viathea.de
www.g-h-t.de/de/ViaThea/

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 28 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Theaterkompass im Überblick

Theaterkompass im Überblick

Hintergrundbild der Seite
Top ↑