Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Semperoper Dresden: Sonderkonzert zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn BartholdySemperoper Dresden: Sonderkonzert zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn...Semperoper Dresden:...

Semperoper Dresden: Sonderkonzert zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy

18. Januar 2009, 11 Uhr

 

Felix Mendelssohn Bartholdy pflegte von seiner musikalischen Heimat Leipzig aus intensive Kontakte in die sächsische Residenzstadt Dresden. So widmete er 1841 dem sächsischen König seinen «Lobgesang»; Friedrich August II. bedankte sich dafür im Gegenzug mit der Verleihung des Ehrentitels «Königlich Sächsischer Kapellmeister».

In der Folgezeit war er häufig in Hofkonzerten in Dresden zu erleben. Am Palmsonntag 1843 leitete er im ersten Sempertheater auch die Sächsische Hofkapelle (die heutige Staatskapelle). Auf dem Programm des damals schon traditionellen «Palmsonntagskonzerts» stand sein eigenes Oratorium «Paulus». Seither nehmen die Werke Mendelssohns einen bedeutenden Platz im Repertoire der Sächsischen Staatskapelle Dresden ein.

 

Auf dem Programm des Sonderkonzerts stehen Mendelssohns

Konzertouvertüre «Die Hebriden», sein Violinkonzert e-Moll op. 64 sowie

dessen vierte Sinfonie («Italienische»). Solist und Dirigent ist der

international gefeierte Geigenvirtuose Nikolaj Znaider, der damit auch

zum ersten Mal am Dirigentenpult der Staatskapelle steht.

 

Nur zwei Tage später gastieren die Staatskapelle und Nikolaj Znaider

mit dem gleichen Programm im Konzerthaus Berlin. Gemeinsam mit zwölf

Musikern des Israel Philharmonic Orchestra gestalten sie ein

Mendelssohn-Festkonzert, zu dem der Ministerpräsident des Freistaates

Sachsen Stanislaw Tillich einlädt.

 

Darüber hinaus ist Nikolaj Znaider auch in einem Künstlergespräch zu

erleben: Am Nachmittag des 18. Januars (15 Uhr) gibt er im Rundfoyer der

Semperoper unter dem Titel «Mendelssohn und mehr» Auskunft über sein

Verhältnis zu Mendelssohn und seine Arbeit mit der Staatskapelle.

 

18. Januar 2009, 11 Uhr, Semperoper

Sonderkonzert zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy

 

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY

«Die Hebriden», Konzertouvertüre op. 26

Violinkonzert e-Moll op. 64

Sinfonie A-Dur op. 90 («Italienische»)

 

SÄCHSISCHE STAATSKAPELLE DRESDEN

NIKOLAJ ZNAIDER Leitung und Solist

 

18. Januar 2009, 15 Uhr

Semperoper, Rundfoyer

MENDELSSOHN UND MEHR

NIKOLAJ ZNAIDER IM GESPRÄCH

Tobias Niederschlag, Moderation

Eintritt: 5 €

 

Dienstag, 20. Januar 2009, 19 Uhr

Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt

MENDELSSOHN-FESTKONZERT DES FREISTAATES SACHSEN

zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy

 

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY

«Die Hebriden», Konzertouvertüre op. 26

Violinkonzert e-Moll op. 64

Sinfonie A-Dur op. 90 («Italienische»)

 

SÄCHSISCHE STAATSKAPELLE DRESDEN

Mitglieder des ISRAEL PHILHARMONIC ORCHESTRA

NIKOLAJ ZNAIDER Leitung und Solist

 

Aufzeichnung durch MDR FIGARO

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑