Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Semperoper Dresden: "Zangezi"Semperoper Dresden: "Zangezi"Semperoper Dresden:...

Semperoper Dresden: "Zangezi"

Premiere 14. Dezember 2011 um 19.30 Uhr im Labortheater der Hochschule für Bildende Künste Dresden. -----

Die Tradition der KOOP-Produktionen zwischen Semperoper Dresden, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und Hochschule für Bildende Künste Dresden, die vor einigen Jahren im Rahmen von KlangNetz Dresden begründet wurde, wird mit der »Reihe Y« und dem Projekt »Zangezi« fortgeführt.

Velimir Chlebnikov (1885-1922) war einer der großen Köpfe des russischen Futurismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sein utopisches Denken umfasste eine universale Sternensprache, mathematische Formeln, mit denen man die Kriege der Menschheitsgeschichte errechnen und damit angeblich vorhersehbar machen konnte, sowie sinnig bis unsinnig tiefsinnige Poesie über Götter, Vögel und seine Heimat Russland – dies alles im unerschütterlichen Glaube an eine von Poetik und Ästhetik geprägte Zukunft des Menschen.

 

Der russische Futurismus verstand sich als eine Gesellschaftsbewegung, die – ausgehend von Kulturarbeit – alte Grenzen überschreiten und neue Bereiche der Produktivität erschließen wollte. So bietet auch heute noch der »Zangezi«-Stoff für junge Künstler eine reizvolle Grundlage, um Wechselwirkungen von Komposition, bildnerischen Künsten und Sprachkunst auszutesten.

 

Musiktheaterprojekt nach Texten von Velimir Chlebnikov, eine KOOP-Produktion

 

Kompositionen von Studierenden der Klasse von Prof. Manos Tsangaris, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

 

Ausstattung von Bühnen- und Kostümbildstudenten der Hochschule für Bildende Künste Dresden

 

Komposition: Martin Baumgärtel, Lorenz Grau, Michael Hiemke, Neele Hülcker, Nicolas Kuhn, Tobias Eduard Schick/Katharina Vogt, Eleftherios Veniadis (alle Klasse Prof. Manos Tsangaris)

 

Bühne und Kostüm: Juliette Collas, Leonore Pilz, Anne-Alma Quastenberg (alle Bühnen- und Kostümbildklasse Prof. Kattrin Michel und Prof. Barbara Ehnes der HfBK Dresden)

 

Zangezi: Martin Schicketanz (Bariton), Michael Mienert a.G. (Schauspieler)

Stimmen 1-3: Sue Kyung Sung (Sopran), Su Yeon Hilbert (Mezzosopran), Sie Hun Park (Tenor)

 

Instrumental-Ensemble der HfM Dresden

Zangezi-Chor

 

Musikalische Leitung: Prof. Franz Brochhagen und Benjamin Pontius

Regie: Manfred Weiß

Dramaturgie: Sophie Becker

 

Eine Kooperation der Sächsischen Staatsoper Dresden mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und der Hochschule für Bildende Künste Dresden

 

Tickets erhalten Sie an der Abendkasse und unter: dresdenticket.de/index.php/hochschule-fuer-musik

 

Weitere Vorstellungen am 16. und 17. Dezember sowie am 14., 16. und 20. Januar um 19.30 Uhr.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑