Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)", Komödie von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield, Anhaltisches Theater Dessau"Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)", Komödie von Adam Long,..."Shakespeares sämtliche...

"Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)", Komödie von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield, Anhaltisches Theater Dessau

Premiere Sa, 21.5.2016, 20:00 auf der Wasserburg in Roßlau. -----

»Es war die Nachtigall und nicht die Lerche!« In diesem Sommer bietet das Anhaltische Theater Dessau neben dem traditionellen Sommertheater auf dem Wörlitzer Stein noch eine weiteres Open-Air-Event. Erstmals wird eine mobile Produktion präsentiert, mit der das Theater direkt zum Publikum, quer durch Anhalt reist. Start ist am 21. Mai in Roßlau auf der Wasserburg.

 

Danach wird es weitere Aufführungen im Klosterhof Coswig und auf der Freilichtbühne Lindau bei Zerbst geben.

 

Präsentiert wird ein Kunststück der Improvisation: drei Schauspieler, ein Auto, ein mit Bühnenteilen bestückter Anhänger, Requisiten und allerhand Kostüme – das ist das abenteuerliche Rezept für das Theaterereignis, das ein nicht weniger spannendes Stück präsentiert: Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt). Zu erleben ist das gesamte dramatische Werk des wohl größten Theaterautors aller Zeiten William Shakespeare, dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 400. Mal jährt.

 

Shakespeare schrieb 37 Stücke mit insgesamt 1834 Rollen. In voller Länge ergäbe das eine Aufführungsdauer von fünf Tagen und fünf Nächten, weshalb es sich von selbst versteht, dass dieses waghalsige Unterfangen nicht ohne Kürzungen und Zusammenfassungen auskommt. Da muss dann eben ein Mann die Julia spielen, Othello wird musikalisch dargeboten und die Königsdramen werden zu einem Fußballspiel verdichtet. Die Zeit läuft und die Liste der Stücke ist lang!

 

Deutsch von Dorothea Renkhoff

 

Inszenierung Elsa Vortisch

Bühnen Nancy Ungurean

Kostüme Nicole Bergmann

Dramaturgie Sabeth Braun

 

Mit Mirjana Milosavljević Stephan Korves Patrick Wudtke

 

Samstag, 21.5.2016 — 20 Uhr, Roßlau (Wasserburg)

Freitag, 27.5.2016 — 20 Uhr, Roßlau (Wasserburg)

Sonntag, 29.5.2016 — 18 Uhr, Roßlau (Wasserburg)

Mittwoch, 15.6.2016 — 19 Uhr, Coswig (Klosterhof)

Donnerstag, 23.6.2016 — 19.30 Uhr, Lindau (Burg)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑