Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Sommertheater: "Die Geschichte von Bonnie und Clyde" - Schauspiel LeipzigSommertheater: "Die Geschichte von Bonnie und Clyde" - Schauspiel LeipzigSommertheater: "Die...

Sommertheater: "Die Geschichte von Bonnie und Clyde" - Schauspiel Leipzig

Premere 29.06.2012, 19.30, Weißes Haus. -----

In diesem Jahr holt das Schauspiel Leizig sein Sommertheater ins Herz der Stadt. Gespielt wird open air direkt vor dem Centraltheater. Das Weiße Haus wird zur Bank und zum Spielort eines rasanten Roadmovies.

 

Kurz nach der Weltwirtschaftskrise. Ein Paar reist in gestohlenen Autos durchs Land und raubt Banken aus. Jeder kennt heute ihre Namen: Bonnie Parker und Clyde Barrow. Wir lassen das berühmteste Gangsterpaar der Geschichte wiederauferstehen. Bonnie und Clyde in Ostdeutschland. Bei Brecht heißt es zwar: „Was ist der Überfall auf eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“, aber da man so leicht keine Bank gründet, begnügt sich unser Gangsterpaar vorerst mit Überfällen. Damals wie heute Krise. Bonnie und Clyde nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand.

 

Die wilde Jagd führt sie durchs halbe Land. An ihrer Seite Clydes Bruder Buck, dessen Frau Blanche und C. W. Moss, den sie unterwegs aufgabeln. Nur eine Zeit lang kann dieses Leben funktionieren. Die Polizei ist ihnen immer dicht auf den Fersen. Besser hell gebrannt als unbemerkt verglommen, sagen sie sich. Am Ende Verrat und Tod, aber das war es wert.

Johannes Kirsten

 

mit Rosalind Baffoe, Manolo Bertling, Alexander Eisenach, Andrej Kaminsky, Janine Kreß, Linda Pöppel

 

Regie: Michael Schweighöfer

Bühne: Michael Schweighöfer

Kostüme: Ines Schweighöfer

Dramaturgie: Johannes Kirsten

 

Sa, 30.06., 19.30 Uhr, Weißes Haus

So, 01.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

Di, 03.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

Do, 05.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

Fr, 06.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

So, 08.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

Di, 10.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

Do, 12.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

Fr, 13.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

Sa, 14.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

So, 15.07., 19.30 Uhr, Weißes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑