Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatsoper Stuttgart - Clubs der Jungen Oper für Kinder, Jugendliche und JunggebliebeneStaatsoper Stuttgart - Clubs der Jungen Oper für Kinder, Jugendliche und...Staatsoper Stuttgart -...

Staatsoper Stuttgart - Clubs der Jungen Oper für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene

Jugendclub - Kinderclub - „Alte“ Junge Oper

Anmeldung bis zum 22.9.2009

 

Jugendclub

Musiktheater eine ganze Spielzeit lang anders erleben, nicht als Zuschauer, sondern mittendrin: Wir improvisieren, suchen nach verschiedenen Ausdrucksmitteln und entwickeln dabei spielerisch zu einem bestimmten Thema unser eigenes Musiktheaterstück.

Musikalische oder szenische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, dafür aber Lust und Freude am gemeinsamen Suchen, Experimentieren und Entdecken mit Körper, Stimme und Instrumenten!

 

Für Jugendliche von 14-17 Jahren

 

Leitung: Tamara Schmidt

jeweils dienstags 19-21 Uhr, Start 6.10.2009

begrenzte Teilnehmerzahl

einmaliger Unkostenbeitrag 30 €

 

Anmeldung bis zum 22.9.2009 im Projektbüro unter 0711.20 32 555 oder education@staatstheater-stuttgart.de

 

Kinderclub

Wie bezwingt man den Glasberg? Wie reist es sich im Knopfloch eines Riesen?

Und wie schafft man es, alle Fische eines Teiches der Größe nach zu sortieren? Diese und andere Fragen des Lebens werden wir erforschen. Beim Theater spielen und Singen, beim Experimentieren mit Instrumenten werden wir ein Märchen szenisch-musikalisch erarbeiten und am Ende aufführen.

 

Für Kinder von 8-12 Jahren

 

Leitung: Johannes Rieder

jeweils dienstags, 16-18Uhr, Start am 6.10.2009

musikalische Vorkenntnisse sind nicht notwendig

einmaliger Unkostenbeitrag 30€

 

Anmeldung bis zum 22.9.2009 im Projektbüro unter 0711.20 32 555 oder education@staatstheater-stuttgart.de

 

„Alte“ Junge Oper

 

Zum ersten Mal bietet die Junge Oper einen Workshop für Menschen ab 50 Jahren an, die sich für Musiktheater begeistern und Lust haben, selbst auf der Bühne zu stehen. Während der ganzen Spielzeit werden wir mit Texten der Barockzeit musikalisch und schauspielerisch arbeiten und experimentieren, wir werden Klänge und Klangszenen entwickeln, die zu einem eigenen Stück verwoben und schließlich aufgeführt werden.

 

Leitung: Johannes Rieder

jeweils montags 18-19.30Uhr, Start am 5.10.2009

Musikalische oder schauspielerische Vorkenntnisse sind nicht notwendig

einmaliger Unkostenbeitrag 30€

 

Anmeldung bis zum 21.9. 2009 im Projektbüro unter 0711.20 32 555 oder education@staatstheater-stuttgart.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑