Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Darmstadt: "Der Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur MillerStaatstheater Darmstadt: "Der Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur MillerStaatstheater Darmstadt:...

Staatstheater Darmstadt: "Der Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller

Premiere 2. Juni 2012 | 19.30 Uhr | Kleines Haus. -----

Arthur Millers mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnetes Familiendrama Der Tod eines Handlungsreisenden über das Scheitern am American Dream.

Der 63jährige Handelsvertreter Willy Loman kehrt immer erschöpfter und erfolgsloser von seinen Geschäftsreisen zurück. Auch seinen Söhnen Biff und Happy, die einst eine vielversprechende Zukunft vor sich hatten, ist das Glück nicht hold. Willy flüchtet sich vor der immer auswegsloseren Realität in Erinnerungen an die Vergangenheit, in der ihm die Zukunft seiner Familie noch offen und voller Möglichkeiten erschien. Schließlich sieht Willy nur noch einen Ausweg, um weiterhin ein treusorgender Vater und Ehemann sein zu können – seine Lebensversicherung.

 

Millers größter Bühnenerfolg ist geprägt von der kritischen Haltung gegenüber dem „American Way of Life“, der Erfolg auf materielle Werte reduziert. Er lässt seinen Hauptprotagonisten an der „everything goes“ Mentalität scheitern und entlarvt dadurch den American Dream als Lebenslüge.

 

Inszenierung Peter Hailer |

Bühne und Kostüme Dirk Becker

 

Mit Maika Troscheit, Diana Wolf | Andreas Manz, Simon Köslich, Harald Schneider, Stefan Schuster, István Vincze, Andreas Vögler, Tom Wild

 

Vorstellungen 9. und 27. Juni 2012 | jeweils 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑