Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
staatstheater Kassel: KLEINER MANN, WAS NUN? Eine Revue von Tankred Dorst und Peter Zadek nach dem Roman von Hans Falladastaatstheater Kassel: KLEINER MANN, WAS NUN? Eine Revue von Tankred Dorst...staatstheater Kassel:...

staatstheater Kassel: KLEINER MANN, WAS NUN? Eine Revue von Tankred Dorst und Peter Zadek nach dem Roman von Hans Fallada

Premiere: Sonntag, 20. Juni, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

 

Johannes Pinneberg und Emma Mörschel, genannt Lämmchen, erwarten ein Kind. Nach einer Blitzhochzeit bezieht das junge Paar eine möblierte Wohnung in Ducherow.

Vor seinem launischen Chef Emil Kleinholz, der ihn mit seiner Tochter verkuppeln will, versucht Pinneberg seinen neuen Familienstand geheim zu halten. Das geht jedoch nicht lange gut, und prompt erhält er seine Kündigung. Rettung kommt aus Berlin, wo Pinneberg durch dubiose Beziehungen eine Stelle als Verkäufer erhält und »der Murkel« zur Welt kommt. Doch das anrührende Familienglück währt nicht lang: Der junge Vater ist übermüdet, unpünktlich und unkonzentriert und schafft es nicht, das Verkaufssoll zu erfüllen. Er wird einer von Millionen verzweifelten Arbeitslosen während der Weltwirtschaftskrise. Und die Frage ist: Was tun? – während der soziale Abstieg unaufhaltsam beginnt …

 

Inszenierung: Philipp Kochheim, musikalische Leitung: Matthias Flake, Bühne: Thomas Gruber, Kostüme: Bernhard Hülfenhaus

 

Mit Agnes Mann, Eva-Maria Keller, Marie-Claire Ludwig; Peter Elter, Enrique Keil, Aljoscha Langel, Frank Richartz, Uwe Steinbruch; Band und Statisterie des Staatstheaters Kassel

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑