Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stuttgarter Ballett startet zum Jubiläumsjahr Jugendprojekt MOVE IT!Stuttgarter Ballett startet zum Jubiläumsjahr Jugendprojekt MOVE IT!Stuttgarter Ballett...

Stuttgarter Ballett startet zum Jubiläumsjahr Jugendprojekt MOVE IT!

Zu seinem 50. Geburtstag startet das Stuttgarter Ballett ein ganz besonderes Projekt. MOVE IT! lädt Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren – mit oder

ohne Tanzerfahrung – dazu ein, sich gemeinsam mit Dozenten des Stuttgarter Balletts auf die Spuren von drei weltbekannten Choreographen zu begeben, die eng mit dem Stuttgarter Ballett verbunden sind: John Cranko, Jiří Kylián und William Forsythe.

Über einen Zeitraum von fünf Monaten erarbeiten die Teilnehmer mit Sonia Santiago, Tanzpädagogin und ehemalige Erste Solistin des Stuttgarter Balletts, und Mikhail Soloviev, Tänzer der Compagnie, ihre eigenen kurzen Choreographien nach dem Vorbild der drei großen Tanzschaffenden. Die "Cranko-Choreographie" soll auf einer literarischen Vorlage basieren, die "Kylián-Choreographie" wird sich mit den Themen Geschlechterrollen und

Selbstfindung auseinandersetzen und die "Forsythe-Choreographie" soll Sprache und Improvisation integrieren. Somit wird nicht nur die Tanzgeschichte des Stuttgarter Balletts , sondern die Jugendlichen erhalten Einblick in die unterschiedlichen Ansätze und Methoden der weltberühmten Choreographen.

 

Die Ergebnisse werden in einer Vorstellung im Kammertheater am 25. Februar 2011 im Rahmen der Jubiläums-Festwochen des Stuttgarter Balletts präsentiert. „Es ist für uns sehr wichtig, junge Menschen an unserem Jubiläum teilhaben zu lassen“, erklärt Ballettintendant Reid Anderson. „Ich bin gespannt, welche Themen junge Leute heute bewegen und wie sie diese - inspiriert durch Cranko, Kylián und Forsythe - in Tanz umsetzten.“ Damit möglichst viele Jugendliche an MOVE IT! teilnehmen können, ist die

Teilnahme kostenfrei. Und das Interesse ist groß: über 100 Jugendliche haben sich angemeldet. Den Projekt-Auftakt bildet am Montag, den 11. Oktober 2010, um 18:00 Uhr ein Informationsabend mit allen Teilnehmern, Eltern und Dozenten in den Ballettsälen der Staatstheater.

 

„MOVE IT soll Jugendlichen auf interaktive Weise die Geschichte des Stuttgarter Balletts näher bringen,” so Vivien Arnold, Projektleiterin des Jubiläumsprogramms. „Nicht nur die Abschlussvorstellung ist wichtig, sondern vor allem der Arbeitsprozess im Ballettsaal - das Erforschen verschiedener Tanzsprachen und des eigenen Körpers; zu erfahren, wie sich Ideen und Gedanken mit Tanz ausdrücken lassen.“

 

MOVE IT! Das Jugendprojekt des Stuttgarter Balletts

11.Oktober 2010 bis 25. Februar 2011

Künstlerische Leitung: Sonia Santiago

Assistenz: Mikhail Soloviev

Konzeption: Vivien Arnold

Projektkoordination: Nicole Loesaus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑