Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tanzpremiere: Jochen Ulrichs „Lorenzaccio“ im Staatstheater DarmstadtTanzpremiere: Jochen Ulrichs „Lorenzaccio“ im Staatstheater DarmstadtTanzpremiere: Jochen...

Tanzpremiere: Jochen Ulrichs „Lorenzaccio“ im Staatstheater Darmstadt

Am 29. August 2008 um 19.30 Uhr wird Jochen Ulrich sein von ihm inszeniertes und choreografiertes Tanzstück „Lorenzaccio“ im Kleinen Haus zur Aufführung bringen. Das Stück wurde im April 2007 am Landestheater Linz mit großem Erfolg uraufgeführt. Die Musik stammt von dem bekannten rumänischen Komponisten Alexander Balanescu. Sie wurde eigens für dieses Stück geschaffen. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Stefan Blunier.

Die Zuschauer werden an diesem Abend in das Florenz des 16. Jahrhunderts entführt. Im Fokus des Stückes, dass die missglückte Verschwörung gegen den in Florenz herrschenden grausamen Herzog Alessandro de Medici thematisiert, steht die radikale Wandlung seines Vetters, Lorenzo de Medici, vom Familienmitglied bis hin zum Tyrannenmörder. Jochen Ulrich zeigt in seinem Stück die innere Wahrnehmungswelt der beiden Hauptcharaktere als Spiel zwischen Macht und Sehnsucht.

 

Weitere Vorstellungen im September: 6. und 27. September jeweils um 19.30 Uhr.

 

Karten unter 06151-2811600 oder www.staatstheater-darmstadt.de sowie an den Vorverkaufsstellen des Staatstheaters Darmstadt

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑