Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Thalia Kulturlandschaften – Theater mit Wurzeln: Kulturpartnerschaft zwischen Thalia Theater und Metropolregion HamburgThalia Kulturlandschaften – Theater mit Wurzeln: Kulturpartnerschaft zwischen...Thalia...

Thalia Kulturlandschaften – Theater mit Wurzeln: Kulturpartnerschaft zwischen Thalia Theater und Metropolregion Hamburg

Ab 29.2.2013. Schauspieler ohne Bühne, ganz nah und intensiv. An Orten, die selbst Geschichten erzählen und aufregend anders sind. Das Thalia Theater und die Metropolregion Hamburg laden dazu ein, Stücke zu erleben, die in realer Kulisse lebendig werden. Eingebettet ist der Auftakt der Programmreihe in die Präsentation norddeutscher Kulturlandschaften auf der Internationalen Gartenschau igs 2013.

Die Metropolregion Hamburg und das Thalia Theater arbeiten erstmals zusammen, um den Kultur-

Tourismus mit neuen Ideen aus der Stadt in den ländlichen Bereich zu erweitern. Unter dem Titel „Thalia Kulturlandschaften“ reisen Schauspieler aus dem Thalia Ensemble mit ausgesuchten Lesungen an besondere Orte in der Metropolregion. Dazu hat Regisseur Helge Schmidt mit den Partnern über 600

Kilometer zurückgelegt, um außergewöhnliche Orte zu finden, die gemeinsam mit den Schauspielern eine stimmige Geschichte lebendig werden lassen.

 

In spezieller Inszenierung für eine kleine Besetzung startet die Programmreihe mit

„Dracula“ auf Gut Pronstorf (Kreis Segeberg) am 28. Februar 2013

„Subtile Jagden“ im Café im Schafstall in Wörme (Landkreis Harburg) im April 2013

„Effi Briest“ im Museum Langes Tannen in Uetersen (Kreis Pinneberg) im Mai 2013

„Per Anhalter durch die Galaxis“ auf Frachter Minna in Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim)

im Juni 2013

„Jeder stirbt für sich allein“ auf dem Harms-Hof in Königreich (Landkreis Stade) im August 2013

„Lenz“ in der Kirche St. Nicolai in Altengamme (Hamburg-Altengamme) am 26. September 2013

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑