Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"The Open Square" - Galili World Premiere - Komische Oper Berlin"The Open Square" - Galili World Premiere - Komische Oper Berlin"The Open Square" -...

"The Open Square" - Galili World Premiere - Komische Oper Berlin

Premiere Freitag, 01.06.2012, 19:30 Uhr. -----

 

Itzik Galili ist einer der umtriebigsten Choreographen seiner Generation. Überaus experimentierfreudig sucht er in seinen Projekten nach immer neuen Anknüpfungspunkten mit anderen künstlerischen Disziplinen oder Gedankenwelten.

Wesentliches Merkmal seiner Arbeiten ist die stilistische Unbefangenheit, die sich jeder Festlegung entzieht. Mal mag eine schauspielerische Annäherung der puren, abstrakten Körperlichkeit gegenüberstehen, mal reibt sich eine kühle Analyse an einer leidenschaftlichen Erforschung von Energien – auf Spitze oder auch auf Rollschuhen, wenn eine Idee dies erforderlich macht.

 

Die Schubkraft seiner Choreographien ist in der jüngsten Vergangenheit von einer intensiven Körperlichkeit bestimmt gewesen. Um die erforderliche Disposition seiner Tänzer zu provozieren, steht die direkte Kommunikation im Zentrum des gemeinsamen schöpferischen Tuns – über die vorgegebenen Themen wie auch zu allen denkbaren Paraphrasen oder Paradoxien, die sich auf dem gemeinsamen Weg ergeben.

 

Für die Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts Berlin kreiert Itzik Galili erstmals eine abendfüllende Choreographie, nachdem er das Ensemble wie auch das Berliner Publikum mit seiner Choreographie The Sofa begeistern konnte und das Gastspiel mit seiner eigenen Compagnie im Mai 2010 so überaus erfolgreich gewesen ist.

 

Choreographie und Inszenierung ... Itzik Galili

Bühne ... Janco van Barnevald

Musik ... Percossa

Kostüme ... Natasja Lansen

Licht ... Yaron Abulafia

Musikalische Leitung ... Alexander Vitlin

Orchester ... der Komischen Oper Berlin

 

Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballettes Berlin ...

 

Für das Publikum wird zu jeder Vorstellung in der Saison (ausgenommen sind Premieren und Sonderveranstaltungen) 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn eine Einführung im Foyer angeboten, die von Studierenden der Tanzwissenschaft der Freien Universität Berlin erarbeitet und moderiert wird.

 

Bitte beachten Sie, dass Karten für Tanz Ticket-Inhaber nicht über die Seite der Komischen Oper Berlin buchbar sind. Buchen Sie hierfür bitte direkt unter www.staatsballett-berlin.de.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑