Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Basel: "L’Orfeo" Theater Basel: "L’Orfeo" Theater Basel: "L’Orfeo"...

Theater Basel: "L’Orfeo"

Favola in musica von Claudio Monteverdi

Premiere am 1. Februar 2008, 20.00 Uhr, Foyer Grosse Bühne / Grosse Bühne

 

Claudio Monteverdis Oper «L’Orfeo» gilt als erstes Werk in der Geschichte der Gattung. Doch «L’Orfeo» ist mehr.

Es ist ein Stück, das sich die eigenen künstlerischen Mittel zum Thema macht: Die grenzenüberwindende Kraft der Musik und das Bedürfnis des Menschen zu singen. Orpheus ist der Sänger der Sänger. Er erobert sich durch seinen Gesang nicht nur die Bewunderung seiner Mitmenschen, sondern vor allem auch die Liebe Euridikes. Als er sein ganzes Glück mit dem plötzlichen Tod der geliebten Frau verloren hat, wagt Orpheus das scheinbar Menschenunmögliche: Euridike durch die Kraft der Musik aus der Unterwelt zurück ins Leben zu holen.

 

Schauspielregisseur Jan Bosse gibt mit «L’Orfeo» in Basel sein Debüt als Opernregisseur.

 

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

In Zusammenarbeit mit der Schola Cantorum Basiliensis

Musikalische Leitung: Andrea Marcon

Inszenierung: Jan Bosse

Bühne: Stéphane Laimé

Kostüme: Kathrin Plath

Video: Ulrike Lindenmann

Chor: Henryk Polus

Dramaturgie: Ute Vollmar

 

Weitere Termine: Mo 4.2., Fr 8.2., Di 19.2., Sa 23.2., jeweils um 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑