Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bielefeld: PAGLIACCI (DER BAJAZZO) Ruggero Leoncavallo und CAVALLERIA RUSTICANA von Pietro Mascagni Theater Bielefeld: PAGLIACCI (DER BAJAZZO) Ruggero Leoncavallo und CAVALLERIA...Theater Bielefeld:...

Theater Bielefeld: PAGLIACCI (DER BAJAZZO) Ruggero Leoncavallo und CAVALLERIA RUSTICANA von Pietro Mascagni

PREMIERE 05.06., 19:30 Uhr, Stadttheater. -----

 

Die Geschichten der beiden populärsten Einakter der Operngeschichte sind so einfach wie schlagkräftig.

 

Pagliacci: Tonio liebt Nedda. Nedda liebt Silvio, ist aber mit Canio verheiratet. Am Ende gibt es zwei Tote.

 

Cavalleria Rusticana: Turridu liebt Lola, die mit Alfio verheiratet ist. Santuzza liebt Turridu. Am Ende wird einer erstochen. –

 

Äußerlich geht es um nichts anderes als um Liebe und Eifersucht, um »sex and crime«. Doch die Vorgänge werden gleichsam unter ein Brennglas gelegt und in seltener Kompromisslosigkeit verdichtet. Pagliacci und Cavalleria Rusticana bieten – vor allem dank der hohen Dosis Italianità in der Musik – spannende Unterhaltung mit Gänsehautgarantie.

 

Zugleich loten beide Werke die dunkle Doppelmoral einer dörflichen Gesellschaft aus, die unter dem dicken Deckmantel von Religion und Tradition alles dafür tut, zwischenmenschliche Probleme nicht in den Griff zu bekommen. Die Gesetze von Ehre, Kirche und Kneipe geben jedem und jeder seine Rolle: Wehe, wenn der Kodex gebrochen wird. Dann wird das Spiel zu blutigem Ernst (Pagliacci), dann folgt auf den Biss ins Ohr das tödliche Duell (Cavalleria Rusticana).

 

PAGLIACCI (DER BAJAZZO) Ruggero Leoncavallo

Drama in zwei Akten und einem Prolog // Libretto vom Komponisten

CAVALLERIA RUSTICANA Pietro Mascagni

Melodramma in einem Akt nach den Scene popolari von Giovanni Verga // Libretto von Giovanni Targioni-Tozzetti und Guido Menasci

 

In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten

 

Musikalische Leitung Alexander Kalajdzic

Inszenierung Ansgar Weigner

Ausstattung Markus Pysall

Choreinstudierung Hagen Enke, Olga Kisseleva

Dramaturgie Uwe Sommer

 

Mit Mikael Babajanyan, Daniel Billings, Albert Bonnema, Melanie Forgeron, Melanie Kreuter, Sangjun Lee, Sünne Peters, Paul O’Neill, Sabine Paßow; Bielefelder Opernchor; Extrachor des Theater Bielefeld; Chorinis; Bielefelder Philharmoniker

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑