Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THEATER BONN: DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von KleistTHEATER BONN: DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von KleistTHEATER BONN: DER...

THEATER BONN: DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von Kleist

Premiere Freitag, 19. April 2012, 19.30 Uhr, Kammerspiele. -----

 

Heinrich von Kleists Lustspiel über einen Richter, der eine Straftat verhandeln muss, die er selbst begangen hat, gehört seit rund zweihundert Jahren zum Kernrepertoire des deutschsprachigen Theaters.

 

Und wie jede gute Komödie, weist auch DER ZERBROCHNE KRUG mehr als eine absurde Wendung auf: Just als der Dorfrichter seinen Kopf aus der Schlinge ziehen will, taucht sein gefährlichster Kontrahent auf. Gerichtsrat Walter ist gekommen, um die Rechtspflege auf dem platten Land zu verbessern. Als taktisch überlegener Politiker ist er Vorbote einer neuen Zeit, in der die Kleinen gleichgeschaltet werden und die Mächtigen allein es sich erlauben können, mit Sein und Schein zu spielen.

 

Was für den hellsichtigen Kleist das kommende Zeitalter war, ist heute längst Realität. Der Überlebenskampf des Dorfrichters Adam avanciert zum Kampf eines Relikts gegen seine Abschaffung.

 

Inszenierung: Klaus Weise

Mit Susanne Bredehöft, Anastasia Gubareva, Camilla-Cecile Körner,Anna Möbus; Bernd Braun,

Ralf Drexler, Birger Frehse, Johannes Lepper, Dennis Pörtner

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑