HomeBeiträge
Theater Ulm: KONSTELLATIONEN von Nick Payne Theater Ulm: KONSTELLATIONEN von Nick Payne Theater Ulm:...

Theater Ulm: KONSTELLATIONEN von Nick Payne

Premiere Samstag, 1. Juni 2019, 19.30 Uhr, Podium

Wenige Sekunden entscheiden! Schon beim ersten Aufeinandertreffen zweier Menschen genügen meist Augenblicke, um deren künftige Beziehung zu prägen. Findet ein Duo danach zwischenmenschlich zusammen, können immer wieder kurze Momente beeinflussen, in welche Richtung sich die Beziehung entwickelt. Oder, ob sie nach längerer oder kürzerer Zeit beendet sein wird.

 

Copyright: Jean-Marc Turmes

Um diesen Umstand und die Wichtigkeit vermeintlich kleiner Auslöser weiß auch die Quantenphysikerin Marianne, als sie auf einer Grillparty Imker Roland kennenlernt: Jedes geäußerte oder vermiedene Wort zwischen den beiden hat Einfluss auf ihre Zukunft und kann eine längere Unterhaltung, eine Affäre, eine Liebesbeziehung oder ein Zusammenleben bis zum Tod jeweils ermöglichen oder verhindern.

Der britische Dramatiker Nick Payne lässt uns überaus feinsinnig an unterschiedlichen Zweier-Konstellationen teilhaben und zeigt an seinen beiden ›Versuchsobjekten‹ innerhalb der Partnerschaft immer wieder, was (nicht) wäre, wenn...

Deutsch von Corinna Brocher

Inszenierung Jessica Sonia Cremer
Ausstattung Susanne Harnisch
Dramaturgie Dr. Christian Katzschmann
Regieassistenz, Abendspielleitung & Inspizienz Moritz Vinke
Regieassistenz Mirjam Morlok

Mit
Tini Prüfert (Marianne) Markus Hottgenroth (Roland)

Soirée Dienstag, 28. Mai 2019, 19.30 Uhr, Aegis Litetratur, Breite Gasse 2, 89073 Ulm
Premiere Samstag, 1. Juni 2019, 19.30 Uhr, Podium

05/06/19 MI Podium
19.30
06/06/19 DO Podium
19.30
23/06/19 SO Podium
19.30
28/06/19 FR Podium
19.30
30/06/19 SO Podium
19.30
03/07/19 MI Podium
19.30
12/07/19 FR Podium
19.30
17/07/19 MI Podium
19.30
19/07/19 FR Podium
19.30

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑