Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bremen: „Die Reise von Klaus und Edith durch den Schacht zum Mittelpunkt der Erde“ von Lukas BärfussTheater Bremen: „Die Reise von Klaus und Edith durch den Schacht zum...Theater Bremen: „Die...

Theater Bremen: „Die Reise von Klaus und Edith durch den Schacht zum Mittelpunkt der Erde“ von Lukas Bärfuss

Premiere am 15. Oktober um 20.30 Uhr im Brauhauskeller

 

Mit diesem Stück beschreibt Lukas Bärfuss ein Psychogramm der menschlichen Existenz, das er mit viel schwarzem Humor und Poesie angelegt hat.

Ausgangspunkt in seinem 2001 uraufgeführten Stück „Die Reise von Klaus und Edith durch den Schacht zum Mittelpunkt der Erde“ sind die Geschwister Klaus und Edith, die nicht nur durch ihre Blutsbande aneinander gekettet sind, sondern zusätzlich durch ein dunkles Geheimnis. In ihrer gegenseitigen Abhängigkeit merken sie nicht, wie sehr sie sich von der Außenwelt isoliert haben. Als Edith sich verliebt und versucht, sich von ihrem Bruder zu lösen, kommt es zur Eskalation. Dabei begeben sich die Geschwister auf eine Reise, die zu einer Suche nach ihnen selbst wird.

 

Der 1971 in Thun geborene Lukas Bärfuss lebt und arbeitet seit 1997 als freier Schriftsteller in Zürich. Für sein Stück „Der Bus“ wurde er 2005 von „Theater heute“ zum Nachwuchsdramatiker des Jahres gewählt.

 

Inszeniert hat „Die Reise von Klaus und Edith durch den Schacht zum Mittelpunkt der Erde“ Sebastian Martin. Die Inszenierung ist seine zweite Regiearbeit am Theater Bremen und zugleich seine Abschlussarbeit für die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. In der letzten Spielzeit führte er Regie bei „Das blaue blaue Meer“. Für beide Produktionen gestaltete Katja Fritzsche Bühne und Kostüme.

 

Es spielen: Susanne Schrader, Gabriele Möller-Lukasz, Franziska Schubert, Martin Baum und Philipp Michael Börner

 

Weitere Termine: 20./26./31.Oktober um 20.30 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑