Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Drachengasse, Wien: ROSENGEWITTER UNTERNIMMT RILKETheater Drachengasse, Wien: ROSENGEWITTER UNTERNIMMT RILKETheater Drachengasse,...

Theater Drachengasse, Wien: ROSENGEWITTER UNTERNIMMT RILKE

Oder: Von der Lyrikexpedition zum Marathon

Die Duineser Elegien 1-10

Bar&Co, 3.-6.12.2007 um 18.30 Uhr

 

1912 auf Schloss Duino bei Triest begonnen, Unterbrechung: 1. Weltkrieg, 1922 auf Schloss Muzot fertig gestellt � die Duineser Elegien sind kein Wurf, sondern das Ergebnis einer langen Auseinandersetzung des Dichters mit existentiellen Fragen vor dem Hintergrund einer Zeitenwende und des ersten "modern" geführten Krieges globalen Ausmaßes.

Sie sind inhomogen und schwer zugänglich, berauschend und verstörend, schön und sperrig. Ein Steinbruch, in dem wir das Rohmaterial für überraschende Verknüpfungen finden. Eine Tour de force durch die Rezeptionsklischees des 19. Jahrhunderts. Eine historische Übung.

 

Bei dem Versuch, diesen über die Konsumierbarkeit hinaus gedichteten Zyklus zu erschließen, überprüfen und entwickeln wir auch unsere Mittel, unser Verhältnis zu Sprache und Sprachperfektion, zu Klang, Musik und Begriff, zu Mythos und Abstraktion. Nach den Etappen 1-3 im Herbst 06 und 4-6 im Frühling 07, lädt nun im Dezember der Marathon dazu ein, den Zyklus in seiner Gesamtheit zu erfassen, Wahrnehmungsgrenzen und Müdigkeitsschwellen auszuloten und neue Verknüpfungen herzustellen.

Teil des Abends: zwei kulinarische Pausen.

 

Regie: Noemi Fischer Visuals: Bernhard Hochreiner Musik: Ruei-Ran Wu (Bandoneon, Klavier), Kaoru Asayama (Geige), Markus Maurer (Saxophon, Trompete) Assistenz: Lisa Benischek, Jan Jedenak Es spielen: Hagnot Elischka, Noemi Fischer, Barbara Lehner, Marie-Theres Preitschopf, Linda Sykora

 

Theater

Drachengasse, Fleischmarkt 22,1010 Wien

Karten unter Tel. 513 14 44 oder karten@drachengasse.at

Internet: www.drachengasse.at

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑